Erste Studienabschlüsse in den gesundheitsbezogenen Studiengängen

Die ersten Studierenden der gesundheitsbezogenen Studiengänge der BTU Cottbus–Senftenberg schließen ihr Studium ab. Das Institut für Gesundheit der Universität lädt aus diesem Anlass ab 10 Uhr zu einem Symposium und ab 14 Uhr zur Feier für die Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaften sowie des Masterstudienganges Berufspädagogik für Gesundheitsberufe ein. Die Veranstaltungen finden im Konrad-Zuse-Medienzentrum am Campus Senftenberg, Universitäts-platz 1, statt.

Interessierte werden gebeten, sich auf der Internetseite des Instituts für Gesundheit anzumelden: www.b-tu.de/institut-gesundheit/aktuelles

Fachsymposium zur Akademisierung der Gesundheitsberufe:
Namhafte Referentinnen, wie Prof. a.D. Dr. Anke Fesenfeld, Bildungskoordinatorin Pflege der Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH, und Prof. Dr. Claudia Voelker, Studiengangsleiterin Physiotherapie der IB-Hochschule in Berlin, reflektieren die pflegerischen und physiotherapeutischen Einsatzfelder von Absolventinnen und Absolventen. Zudem werden Möglichkeiten der Weiterqualifizierung nach dem Bachelorabschluss in den Masterstudiengängen am Institut für Gesundheit vorgestellt.

Zeugnisübergabe und Verabschiedungsfeier für die Absolventinnen und Absolventen:
Die Prodekanin der Fakultät 4 für Soziale Arbeit, Gesundheit und Musik und Aufbaubeauftragte für die gesundheitsbezogenen Studiengänge, Prof. Dr. Anja Walter, wird die Gäste der feierlichen Veranstaltung begrü-ßen. Grußworte halten unter anderem BTU-Präsident Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und Carsten Feller, Abteilungsleiter im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Als Mitglied des wissenschaftlichen Beirates spricht die Geschäftsführerin der Klinikum Campus GmbH und der Klinikum Campus Service GmbH Simone Weber-Karpinski. Zu einem Rückblick auf den Aufbau der Studiengänge ab 2012, des Instituts für Gesundheit und auf wichtige Phasen der Entwicklung leitet die erste Aufbaubeauftragte Prof. Dr. Barbara Knigge-Demal über. Im Anschluss erhalten die Absolventinnen und Absolventen ihre Zeugnisse.

Hintergrund
Die stark nachgefragten gesundheitsbezogenen Studiengänge starteten in ihrer jetzigen Form am Standort Senftenberg der BTU im Oktober 2013 mit den berufsintegrierenden Bachelorstudiengängen Pflegewissenschaft und Therapiewissenschaften. Zuvor wurde seit 2005 ein Studiengang Physiotherapie dual angeboten. Im Oktober 2015 begann die erste Studiengruppe mit dem Masterstudiengang Berufspädagogik für Gesundheitsberufe. Weitere Masterstudiengänge, Klinische Expertise in der Pflegewissenschaft sowie Leistungsdiagnostik in den Therapiewissenschaften, sind in Planung.

Das Institut für Gesundheit an der Universität, das unter anderem am Gesundheitscampus Brandenburg beteiligt ist, wurde im Jahr 2016 gegründet. Ziel des Instituts ist es, am Standort Senftenberg die akademische Bildung in den Gesundheitsberufen sowie die anwendungs- und grundlagenorientierte Gesundheits- und Berufsbildungsforschung zu etablieren. Insgesamt studieren in den Studiengängen des Instituts für Gesundheit derzeitig 307 junge Menschen, wobei für die kommenden Jahre eine Steigerung auf 550, davon 400 Studierende in Bachelorstudiengängen und 150 in Masterstudiengängen, vorgesehen ist.

Fachkontakt
Kathi Abt
Referentin des Institutes für Gesundheit
T +49 (0)3573 85 775
E kathi.abt@b-tu.de
https://www.b-tu.de/institut-gesundheit/

Scroll to Top