Erste Juniorprofessorin in der Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt „Kinder- und Jugendliche“

Die Universität Witten/Herdecke hat Dr. Sabine Metzing-Blau zur ersten Juniorprofessorin Deutschlands in der Pflegewissenschaft berufen, die im Themenfeld „Kinder und Jugendliche“ forscht und lehrt. Zentrales Anliegen von Metzing-Blau ist das Thema der „Pflegenden Kinder“. Krebs, Multiple Sklerose, Depression – Wenn Eltern chronisch krank sind, können sie oft vieles nicht mehr selbst erledigen. Hier springen dann häufig die Kinder ein und schließen notdürftig die entstandenen Lücken. Sie helfen im Haushalt, kaufen ein, kümmern sich um jüngere Geschwister und sind auch in die Pflege der Eltern eingebunden. „Viele Familien sind mit dieser Situation überfordert und wünschen sich Hilfe und Unterstützung, vor allem für die Kinder. Eine zentrale familienorientierte Anlaufstelle, die die vielfältigen Bedürfnisse aller Betroffenen aufgreift und koordiniert, gab es in Deutschland bislang aber nicht“ schildert Jun.-Prof. Dr. Sabine Metzing-Blau vom Department für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke. Für diese Kinder und ihre Familien ist in Hamburg-Altona das bundesweit erste Projekt „SupaKids“ entstanden, das von der DRK-Schwesternschaft Hamburg e.V. getragen und von Aktion Mensch gefördert wird.

„Im deutschsprachigen Raum stehen wir mit dem Wissen über pflegende Kinder, über Unterstützungsbedarfe und Langzeitverläufe erst am Anfang. Wünschenswert wäre auch, das Konzept von „SupaKids“ auf Langzeiteffekte zu überprüfen“, so Metzing-Blau über mögliche wissenschaftliche Aufgabenstellungen. Ferner besteht Bedarf sowohl an Erhebungen mit ehemalig pflegenden Kindern als auch an verlässlichen epidemiologischen Daten zu pflegenden Kindern in Deutschland.

Neben der Situation von Kindern als Angehörige kranker Familienmitglieder gilt es im Rahmen dieses aufzubauenden Schwerpunkts innerhalb der Fakultät für Gesundheit schließlich auch, kranke Kinder und Jugendliche noch stärker in den Blick zu nehmen. Da die Fakultät für Gesundheit der UW/H sowohl Humanmedizin als auch Pflegewissenschaft beinhaltet, bietet sich für den Schwerpunkt Versorgungsforschung die einzigartige Chance, beide Perspektiven miteinander zu verbinden und interdisziplinäre Forschungsprojekte durchzuführen.

Juniorprofessorin: Dr. Sabine Metzing-Blau
geb. 1967; nach der Ausbildung zur Krankenschwester ( Marienhof Koblenz) Pflegepraxis in der kardiologischen Intensivpflege in Koblenz, Studium der Pflegewissenschaft an der Universität Witten/Herdecke mit anschließender wissenschaftlicher Mitarbeit in unterschiedlichen Forschungsprojekten bei Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik und Prof. Dr. Wilfried Schnepp. Promotion zum Dr. rer. medic. an der Universität Witten/Herdecke zum Thema „Kinder und Jugendliche als pflegende Angehörige“ (Förderung durch das BMBF im Rahmen des Pflegeforschungsverbundes NRW. Im Juli 2010 Berufung als Juniorprofessorin an der UW/H.

Jun.-Prof. Dr. Sabine Metzing-Blau, 02302-926-377, Sabine.Metzing (at) uni-wh.de

Scroll to Top