Erkrankungsrisiken durch psychische Belastung bei der Arbeit – Jahrestagung LIA.nrw

Seit 1994 beobachtet das LIA.nrw die Folgen psychischer Belastung bei der Arbeit mithilfe repräsentativer Befragungen. Dabei wurde im Laufe der letzten 20 Jahre ein deutlicher Anstieg von Befragten festgestellt, die von körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen durch ihre Arbeit berichten. Auch das „nicht abschalten können“ wurde in einer weiteren Befragung als große Erholungsbarriere und somit als Gefahr für die körperliche und psychische Unversehrtheit identifiziert. Arbeitsschutzexperten sind sich einig, dass es in den letzten Jahren zu vermehrter Arbeitsverdichtung, höheren kognitiven und emotionalen Anforderungen in den Arbeitsprozessen, zu unsicheren sowie flexibilisierten Beschäftigungsverhältnissen gekommen ist, was den Handlungsbedarf zu diesem Themenkomplex weiter unterstreicht.

Die Veranstaltung richtet sich an Akteure aus Arbeitswissenschaft, Arbeitsmedizin, Arbeitsorganisation oder Arbeitsschutz sowie andere Personen mit Bezug zu diesem Thema.

Hinweise zur Teilnahme: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten daher um Online-Anmeldung bis zum 23.05.2014 unter:

Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bei der Nordrheinischen Akademie für ärztliche
Fort- und Weiterbildung werden Fortbildungspunkte beantragt.

Die Veranstaltung wird nach § 37 Abs. 6 BetrVG,§ 42 Abs. 5 LPVG NW, § 46 Abs. 6 b PersVG, § 19 Abs. 3 MVG und § 16 Abs. 1 MAVORahmenO durchgeführt.

Termin: 05.06.2014 09:30 – 16:00 Uhr
Anmeldeschluss: 23.05.2014

Veranstaltungsort:

Dortmunder U
Zentrum für Kunst und Kreativität
Leonie-Reygers-Terrasse
44137 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw)

Zukunftsweisende Fragen und Problemstellungen aus der Arbeitswelt erkennen, Gestaltungsansätze entwickeln und Erkenntnisse verbreiten, das sind Aufgaben und Ziele des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung Nordrhein-Westfalen. Das LIA.nrw berät und unterstützt die Landesregierung NRW und die staatliche Arbeitsschutzverwaltung des Landes in Fragen der Sicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt. Mit der Geräteuntersuchungsstelle und der Strahlenmessstelle nimmt das Institut darüber hinaus sicherheitstechnische Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung wahr.

Sie haben Interesse an aktuellen Informationen rund um das Thema Arbeitsgestaltung? Dann melden Sie sich doch einfach bei unserem LIA-News-Abo an unter

KONTAKT

Gabriele Lopian
Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation

Ulenbergstr. 127 – 131
40225 Düsseldorf
Telefon: 0211 3101 1221
Telefax: 0211 3101 1189
E-Mail: gabriele.lopian@lia.nrw.de

Scroll to Top