Erfolgreicher Grundstock für die Zukunft

In diesem Jahr haben insgesamt 150 Bachelor- und Master-Studierende ihren Abschluss an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft erlangt. Der Traum vom traditionellen Hütewerfen zum Studienabschluss wurde für 60 von ihnen am Samstag, 12. Oktober 2019, in Bremen wahr. Gemeinsam mit Kommilitonen, Familienmitgliedern und Freunden zelebrierten sie ihren Fernstudienabschluss an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft. Den würdigen Rahmen für die feierliche Verabschiedung samt Urkundenübergabe bildete in diesem Jahr erneut das Rathaus Bremen.
„Damit ist ein erfolgreicher Grundstein für die auf Sie zukommenden Herausforderungen gelegt“, beglückwünschte Hochschulpräsidentin Prof. Dr. Johanne Pundt MPH die 60 Absolventen zu ihrer herausragenden Leistung. Sie appellierte darüber hinaus an den Wissensdurst sowie den beruflichen Gestaltungswillen der Absolventen und betonte: „Es ist eine unbestrittene Tatsache, dass Wissen das beste Kapital für die Zukunft ist.“
Das Grußwort richtete in diesem Jahr Sven Jöckertitz an die Absolventen, der bereits vor einiger Zeit erfolgreich den Studiengang Bachelor Pflegemanagement (B. A.) an der APOLLON Hochschule abgeschlossen hat: „Im Rahmen meines Studiums konnte ich mich in meiner Persönlichkeit weiterentwickeln. In mir wurde die Neugier geweckt, Neues zu erlernen und neugierig zu bleiben.“
Auch Björn Grunert, frischgebackener Absolvent des Studiengangs Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.), berichtete den Kommilitonen in seiner Abschlussrede von seiner persönlichen Entwicklung: „Rückblickend war das Studium an der APOLLON Hochschule eine der besten Entscheidungen und hat mich nach vorn gebracht – beruflich wie privat. Es hat mir gezeigt, wer wirklich hinter mir steht und mich unterstützt. Es hat mir auch gezeigt, dass ich die notwendige Ausdauer besitze und das Ziel nicht aus den Augen verliere.“ Sein großes Ziel sei seit dem Einführungsseminar in Bremen klar gewesen: „Ich will den Hut.“
Insgesamt haben 1.059 Bachelor- und Master-Absolventen seit Gründung der APOLLON Hochschule ihren Abschluss erlangt. Hinzu kommen rund 2.293 Absolventen der sogenannten Zertifikatskurse, die spezielles Know-how in kompakteren Einheiten vermitteln.

Rückblick 11. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft
Nur einen Tag vor der Absolventenfeier fand das 11. APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft im Dorint City-Hotel Bremen statt. Rund 190 Teilnehmende aus ganz Deutschland tauschten sich während des Symposiums, dessen Tagesmoderation Dr. Barbara Mayerhofer MBA, Studiengangsleitung Bachelor Pflegemanagement an der APOLLON Hochschule, übernahm, zum aktuellen Thema „Pflege – dynamisch vorwärtsgerichtet“ aus. In Impulsreferaten und Foren wurden unterschiedliche Aspekte der Pflege von erfahrenen Experten aus Forschung und Praxis beleuchtet und mit den Teilnehmenden diskutiert. Besonderes Interesse weckte in diesem Jahr das Unternehmen „Hands-on Dementia“, das sich im Rahmen der parallel stattfindenden ganztägige APOLLON Branchenbörse präsentierte. In einem interaktiven Demenzsimulator konnten die Symposiumsteilnehmenden verschiedene Symptome einer Demenzerkrankung unmittelbar erleben, um ein tiefer gehendes Verständnis für die Krankheit entwickeln zu können.
Der APOLLON Studienpreis wurde bereits zum fünften Mal im Rahmen des Symposiums für herausragende Bachelor- und Master-Thesen verliehen. Désirée Hanna Wild, Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.), sowie Susann Frege, Master Gesundheitsökonomie (M. A.), erhielten die Auszeichnung – und damit je ein Karrierecoaching – für ihre Arbeiten zum Thema „Geschlechterspezifische Unterschiede in der Bewertung der Arzt-Patient-Beziehung – Studie bei Patienten mit koronarer Herzerkrankung“(Wild) und „Der Hausarzt als Gesundheitspartner junger Patienten – Analyse internationaler Gatekeeping-Modelle“ (Frege). Der APOLLON Studienpreis wurde dieses Jahr von Die Johanniter GmbH gestiftet.

Das nächste APOLLON Symposium der Gesundheitswirtschaft findet am 6. November 2020 in Bremen statt.

Scroll to Top