Erfolgreiche Medizintechnik-Messe: IVAM-Gemeinschaftsstand auf der MD&M West wächst weiter

Kalifornien ist ein idealer Platz für Zulieferer, die ihre Medizintechnikprodukte in den USA präsentieren wollen. Hier wurden allein im Jahr 2012 2 Mrd. US$ in Life Science Firmen investiert; 23% aller von der FDA genehmigten neuen Medikamente werden hier produziert und das National Institute of Health fördert 15% aller US-Entwicklungsprojekte in Kalifornien. Hier sitzen die wichtigsten Kunden für deutsche Medizintechnik-Unternehmen. Besondere Themenschwerpunkte der Ausstellung waren Fertigungs- und Bearbeitungstechnologien für Materialien, die in medizintechnischen Geräten Verwendung finden, wie z.B. Polymere und weitere Kunststoffe, Metalllegierungen, Glas oder Silizium sowie 3D-Strukturierung für die Produktion medizinischer Komponenten. Auch funktionale Beschichtungen z.B. mit antimikrobiellen Eigenschaften, Smart Textiles, E-Health-Lösungen und innovative Monitoring-Systeme waren Themen der Ausstellung.

Parallel zur Ausstellung gab es ein Konferenz-Programm mit Themen wie Internet of Things, 3D-Printing oder Packaging. Die Veranstalter konnten interessante Vortragende gewinnen, wie z.B. Dr. Babak Parviz, VP von AMAZON oder Jiani Zhang, VP von IBM. Mit den Golden Mousetrap Awards wurden die innovativsten Produkte ausgezeichnet.

Im Jahr 2016 wird IVAM einen noch größeren Stand mit guter Sichtbarkeit auf einem sehr attraktiven Platz am sog. „Tech Theater“ organisieren. Zusätzlich zu den üblichen Messeleistungen wird IVAM mit Partnerorganisationen B2B-Meetings organisieren und den Mitausstellern die Möglichkeit bieten, ihre Produkte durch Vorträge zu präsentieren.

Scroll to Top