Erfahrungsaustausch und Vernetzung in der psychoanalytischen Forschung

Zur Förderung psychoanalytischer Forschung veranstaltet die Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft (DPG) erneut eine Wissenschaftliche Summer School. Sie findet vom 13. bis 15. September 2012 an der Fachhochschule Potsdam statt und bietet bis zu 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit, eigene Forschungsideen und -projekte vorzustellen und miteinander sowie mit einem Berater-Gremium intensiv zu diskutieren.

Hintergrund ist die Idee, die Vielfalt psychoanalytischer Forschung zu nutzen, um bei der Auswahl geeigneter Methoden und Vorgehensweisen (z. B. qualitative und quantitative Ansätze, Einzelfalluntersuchungen und Auswertung von Gruppen) zu beraten und den jeweiligen Projekten durch gegenseitige Hilfestellung den Start zu erleichtern, Rückhalt zu geben und zu einem hohen wissenschaftlichen Niveau beizutragen. Darüber hinaus will die Summer-School zu Forschungsaktivitäten anregen.

Als Einstieg in die Veranstaltung wird Prof. Dr. Cord Benecke einen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Das psychoanalytische Strukturkonzept im DSM-5“ halten. Als Mentoren stehen Prof. Cord Benecke, Prof. Jörg Frommer, Prof. Dorothea Huber, Prof. Rainer Krause, Prof. Hermann Staats zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist offen für alle an psychoanalytischen Forschungsansätzen Interessierte; sie richtet sich besonders an DPG-Mitglieder und Kandidaten, die einen psychoanalytischen Forschungsansatz verfolgen oder einen solchen planen, sowie an die Forschungsbeauftragten der Institute. Ebenso sind Nicht-DPG-Mitglieder herzlich willkommen. Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei einer der vergangenen Summer Schools Projekte vorgestellt haben, sind eingeladen, über die weitere Entwicklung und den Fortgang ihrer Projekte zu diskutieren.
Die Veranstaltung wird von der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft gefördert. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung bis zum 15. Juni 2012 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt.

Information und Anmeldung bei:
Prof. Dr. med. Hermann Staats
Fachhochschule Potsdam
Friedrich-Ebert Str. 4
14467 Potsdam
Tel. 0331 580-1162
E-mail: staats@fh-potsdam.de

Mit der Anmeldung wird um Einreichung (bitte per E-Mail) einer Skizze für ein Projekt, eine Idee oder die Begründung des persönlichen Interesses für die Teilnahme an der Summer School (max. drei Seiten) gebeten.

Scroll to Top