Entspannter Ruhestand

(djd). Kurze Wege sind für viele Senioren eine enorme Entlastung im Alltag. Besonders praktisch ist es, wenn der Friseur beispielsweise ins Haus kommt oder in wenigen Minuten zu erreichen ist. „Das bedeutet nicht nur mehr Komfort, sondern auch ein Plus an Sicherheit“, betont Katja Schneider vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. In Seniorenwohnanlagen sind viele Angebote wie Fußpflege, Friseur oder eine Bankfiliale zumindest zeitweise vor Ort präsent. Andere Dienstleistungen und Services für den täglichen Komfort sind zu Fuß oder in wenigen Fahrminuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die meistens sehr gute Verkehrsanbindung an Bus, S-Bahn und Fernbahn nutzen die Bewohner von Seniorenresidenzen gern und häufig.

Ruhig und trotzdem zentral gelegen

Seit über 40 Jahren profitieren beispielsweise die Bewohner der Rosenhof Seniorenwohnanlagen von der Erfahrung und den Kompetenzen eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich. Die Anlagen sind an elf Orten zu finden – darunter auch Großstädte wie Berlin, Hamburg oder Düsseldorf. Die Standorte liegen ebenso ruhig wie zentral und gewährleisten das richtige Umfeld für ein aktives Leben. Die Häuser befinden sich zudem inmitten liebevoll gestalteter Parkanlagen, hier kann man flanieren und die Natur erleben. Alle Informationen zu den Häusern gibt es unter http://www.rosenhof.de.

Freizeitangebote im Haus

Nicht nur Einkäufe, Arztbesuche und andere Erledigungen stehen bei Senioren auf dem Programm. Mindestens ebenso wichtig ist die abwechslungsreiche Gestaltung der Freizeit. Denn wer aktiv ist, der bleibt auch fit und munter. Klassische Konzerte, Lesungen und sogar Theateraufführungen finden direkt in den einzelnen Häusern statt. Doch auch wer gern unterwegs ist, hat viele Möglichkeiten: Vom organisierten Spaziergang bis hin zu Stadtrundfahrten, Opernbesuchen oder Ausflügen gibt es attraktive Aktivitäten, die in der Gemeinschaft viel mehr Spaß machen.

Scroll to Top