Entspannt ins Land der Träume

(djd). Zu Bett gehen, einschlafen und am Morgen ausgeruht aufwachen. Was so einfach klingt, ist im Alltag oft mit mancherlei Problemen verbunden. Viele Menschen legen sich abends zwar müde ins Bett, doch sobald der Kopf eine Weile auf dem Kissen ruht, fängt das Gedankenkarussell an sich zu drehen. Vor dem geistigen Auge spielen sich Konfliktsituationen im Job oder Sorgen um Gesundheit und Familie ab. Die Betroffenen schlafen oft nur leicht und schrecken wegen Kleinigkeiten aus dem Schlaf. Stundenlanges Wachliegen und die Aussicht, am nächsten Morgen wie gerädert aufzuwachen, verstärken die Angst, den täglichen Anforderungen nicht mehr genügen zu können. Reiht sich eine durchwachte Nacht an die nächste, ist man kaum noch in der Lage, den Alltag zu bewältigen.

Rechtzeitig abschalten

Wer tagsüber darauf achtet, Entspannung in das Alltagsgeschehen einzuflechten, nimmt weniger Stress, Sorgen und Anspannung mit ins Bett. Neben dem Erlernen von Entspannungstechniken kann ein natürliches Arzneimittel wie Neurexan dazu beitragen, ausgeglichener und ruhiger zu werden, ohne dass die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird. Die Wirkstoffkombination aus Passionsblume, Hafer, Kaffee und Zinkvalerianat kann Erschöpfungszustände, innere Unruhe sowie Schlafstörungen lindern und so die Gedanken zur Ruhe kommen lassen.

Auch ein Anruf bei der kostenlosen Stress-Helpline 08000-142842 kann der erste Schritt zu mehr Entspannung und besserem Schlaf sein: Jeden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr können Betroffene mit auf Stress spezialisierten Medizinern und Psychologen über ihre persönliche Situation sprechen.

Dunkelheit macht müde

So banal es klingt: In vielen Schlafzimmern ist es zu hell. Nachtlichter und Straßenlaternen erschweren das Einschlafen – mehr Tipps und Informationen unter http://www.entspannung-und-beruhigung.de im Internet. Auch stickige Luft und eine zu hohe Raumtemperatur können den Schlaf stören. Wer nachts unter kalten Füßen leidet, ist mit Bettsocken oder einer Wärmflasche gut beraten. Ein gemütlicher Spaziergang, ein warmes Bad, ein Glas heiße Milch oder leise Musik am Abend erleichtern in vielen Fällen das Einschlafen.

Scroll to Top