Entdeckungsreise im Radler-Neuland

(djd). Der Donauradweg wird 30 Jahre alt. 1982 rollten die ersten Bewegungshungrigen auf der ersten Teilstrecke, dem ehemaligen Leinpfad, vom bayerischen Passau ins oberösterreichische Linz. Mittlerweile können Radler den Lauf von Europas zweitlängstem Fluss von der Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung ins Schwarze Meer begleiten. Zum Geburtstag des Donauradwegs hat Rad & Reisen als einziger Radreiseveranstalter eine neue Etappe in sein Programm aufgenommen: die „Serbische Donau“.

Imposante Landschaften

Rund 600 Kilometer fließt der mächtige Strom auf seinem Weg zum Schwarzen Meer durch Serbien. Wer sich mit eigener Muskelkraft vorwärtsbewegt, lernt Land und Leute hautnah kennen: in diesem Fall atemberaubende Landschaften mit bedeutenden Natur- und Kulturdenkmälern sowie gastfreundliche Menschen. Die achttägige Radreise beginnt in der serbischen Hauptstadt Belgrad, der „Weißen Stadt“, mit der größten orthodoxen Kirche der Welt. Die Festung Petrovaradin in Novi Sad, auch als „Gibraltar an der Donau“ bekannt, ist ein geschichtliches und architektonisches Juwel. Sie liegt ebenso auf dem Weg wie die hoch über der Donau gelegene prähistorische Siedlung von Lepenski Vir mit ihren rund 8.000 Jahre alten Funden. Der landschaftliche Höhepunkt ist jedoch unbestritten das Eiserne Tor, ein imposanter Taldurchbruch im Djerdap Nationalpark mit seinen mehrere Hundert Meter hohen Klippen. Die Reise endet an „Rumäniens Mount Rushmore“ – einem in Fels gemeißelten, überdimensionalen Porträt des Königs Decebalus. Unter http://www.radreisen.at gibt es alle Informationen zu dieser und weiteren Radreisen in ganz Europa.

Das Rundum-sorglos-Paket

Die maximal 50 Kilometer langen Teilabschnitte der neuen Route führen über Landstraßen und Feldwege durch eine flache bis sanft hügelige Landschaft. Dank des Begleitbusses können die Strecken beliebig verkürzt werden. Sportlich Ambitionierte erweitern ihr tägliches Pensum dagegen um die eine oder andere Extrarunde. Das Radeln mit einem Spezialreiseveranstalter hat viele Vorteile. Gebuchte Unterkünfte, ausgearbeitete Routenführung und Gepäcktransport garantieren ein hohes Maß an Komfort. Rad & Reisen bietet im Jubiläumsjahr des Donauradwegs außerdem einen Extrabonus von fünf Prozent auf alle Buchungen, die bis 60 Tage vor Abreise eingehen.

Scroll to Top