Energiesparend Wohnen mit Brief und Siegel

(djd). Wer beim Bauen oder Sanieren auf höhere Energiesparstandards setzt als vom Gesetzgeber verlangt, profitiert in mehrfacher Hinsicht. Zum Beispiel sinken die Energiekosten umso mehr, je besser der energetische Standard eines Hauses ausfällt. Außerdem können „Besser-Bauer“ auf zusätzliche staatliche Fördergelder zurückgreifen, zum Beispiel über die Förderbank KfW. Und nicht zuletzt spielt der Energiebedarf eine immer wichtigere Rolle für den Wert einer Immobilie: Je niedriger der Verbrauch, desto höher der Preis, zu dem das Haus verkauft werden kann.

Energiestandard sichtbar dokumentieren

Für Bauherren und Sanierer, die den hohen Energiestandard ihres Hauses dokumentieren und nach außen sichtbar machen wollen, bietet sich das „dena-Gütesiegel Effizienzhaus“ an. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeichnet mit dem Siegel sanierte und neu gebaute Wohnhäuser aus, die besonders wenig Energie für Heizung und Warmwasser benötigen. Diese energetische Qualität muss in einem von der dena entwickelten, qualitätsgesicherten Verfahren nachgewiesen werden.

Wer sichergehen möchte, dass er für sein Geld auch die Energieeffizienz bekommt, die er sich wünscht und die sein Baupartner ihm versprochen hat, kann damit nach Abschluss der Arbeiten prüfen lassen, ob die geplanten Effizienzmaßnahmen auch umgesetzt wurden. Wenn alles stimmt, wird dem Bauherrn das Gütesiegel verliehen. Zusätzlich erhalten die ausgezeichneten Gebäude eine „Gütesiegel“-Plakette, die am Haus angebracht werden kann. Das Siegel kann auch bereits bei der Auswahl des Baupartners berücksichtigt werden: Einige Fertig- und Massivhausanbieter machen Angebote, bei denen die abschließende Überprüfung und das dena-Gütesiegel von vornherein inbegriffen sind.

Qualitätsgesichertes Verfahren gibt Sicherheit

Eine weitere Möglichkeit zum Nachweis der Qualitätskriterien ist die Ausstellung eines qualitätsgesicherten Energieausweises mit dena-Gütesiegel. Wer schon einen Energiebedarfsausweis ohne dieses Gütesiegel besitzt, kann ihn von einem anerkannten Fachmann mit einem Gleichwertigkeitsnachweis ergänzen lassen. Unter http://www.zukunft-haus.info/effizienzhaus gibt es hierzu und allgemein zum „dena-Gütesiegel Effizienzhaus“ weitere Informationen. Spezialisierte Experten für das energieeffiziente Bauen und Sanieren findet man unter http://www.energie-effizienz-experten.de im Internet.

Scroll to Top