Energie sparen: Fenster austauschen

(mpt-124) Den eigenen Energieverbrauch sollte man immer im Auge behalten und bei Bedarf Maßnahmen zur Einsparung ergreifen. Gründe dafür gibt es viele. Angefangen bei den begrenzten Ressourcen, über den Umweltschutz bis hin zur enormen Preissteigerung, die Verbraucher in den vergangenen Jahren über sich ergehen lassen mussten. In nahezu jedem Haus ist es möglich, Einsparungen vorzunehmen. Wenn sich die Veränderungen in kurzer Zeit auch noch bezahlt machen, hat man alles richtig gemacht.

Haus dämmen – Fenster nicht vergessen

Wichtig, um Energie einzusparen, ist die Wärmedämmung. Das Haus sollte rundherum „dicht“ gemacht werden. Natürlich dürfen dabei die Fenster nicht außer Acht gelassen werden, denn dadurch kann eine Menge Energie entweichen und die Kosten nach oben treiben. Zu überprüfen ist, ob die Fenster noch über eine Einfachverglasung verfügen oder über Isolierfenster, die mehr als 20 Jahre auf dem Buckel haben. Ist dies der Fall, dann ist Handlungsbedarf gegeben.

Moderne Technik hilft beim Energiesparen

Moderne Fenstersysteme sorgen dafür, dass sich die Energiebilanz schnell positiv bemerkbar macht. Das Ergebnis: Die Heizkosten reduzieren sich spürbar – das können durchaus mehrere hundert Euro im Jahr sein. Zur Verdeutlichung einige Zahlen: Bei einem Einfamilienhaus, Baujahr 1980 mit einer Wohnfläche von 180 m² können bis zu 720 Liter Heizöl pro Jahr eingespart werden. Die Umwelt wird gleichzeitig mit 1.300 m3 CO2 pro Jahr entlastet. Wer sich für Fenstersysteme von Schüco http://www.schueco.com entscheidet, kann mit Wärmedämmwerten bis zum Niedrigenergiestandard rechnen. Dabei hat der Bauherr die Auswahl zwischen Kunststoff-, Stahl- und Aluminiumfenstern und kann dazu Designelemente verschiedenster Farben und Formen wählen. So wird die Immobilie auch optisch aufgewertet.

Energie nicht nur sparen, sondern auch gewinnen

Möchte man auch Energie gewinnen, bietet Schüco neben Solarsystemen für das Dach auch Fenster mit Photovoltaik-Dünnschichttechnologie an. Dadurch kann Strom aus Sonnenlicht gewonnen werden. Sogar diffuses Licht kann zur Energiegewinnung beitragen, wie das Fenster- und Fassadenmodul ProSol TF zeigt.

Wer schon jetzt wissen möchte, wie viel Energie im eigenen Haus durch den Einbau neuer Fenster eingespart werden kann, kann sich dies selbst ausrechnen. Dazu steht ein Energiesparrechner unter http://www.schueco.de/energiesparrechner zur Verfügung.

Scroll to Top