Endspurt beim Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis

Mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis „ZeitzeicheN“ wird beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vorbildliche Initiativen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, werden durch die Preisverleihung öffentlich anerkannt. Aktivitäten, die Brücken in unserer Gesellschaft bauen und zum nachhaltigen Handeln ermuntern, erfahren Wertschätzung, erhalten neue Anstöße und regen zum Mitmachen an.

Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis zeichnet in den Kategorien

Initiativen
Unternehmen
Kommunen
Jugend
Internationale Partnerschaften

herausragende Aktivitäten für die Gestaltung einer zukunftsfähigen Kommune aus.

ZeitzeicheN-Ideen
Darüber hinaus wird der Preis „ZeitzeicheN-Ideen“ vergeben. Damit werden in die Zukunft gerichtete Konzepte und Ideen geehrt. Der Wettbewerb dient dazu, Akteuren auf lokaler Ebene eine Starthilfe für die Umsetzung zu geben.

Allgemeine Vergabekriterien
Die Preisträger leisten einen spezifischen und innovativen Beitrag zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung von Kommunen in Deutschland.
Die Preisträger integrieren möglichst weitgehend die Nachhaltigkeitsdimensionen Ökonomie, Ökologie, Soziales sowie die Geschlechtergerechtigkeit und den Eine Welt-Gedanken.
Die Preisträger fördern die lokale Vernetzung von Akteuren.
Die Aktivitäten der Preisträger sollten erlebbare Wirkungen hervorbringen.
Die Aktivitäten der Preisträger weisen Modell- und Vorbildfunktion auf. Die Erfahrungen sollten nach Möglichkeit übertragbar sein.
Die Preisträger sollten sich auch außerhalb des der beschrieben Aktivitäten nachhaltig verhalten und erwarten lassen, dass sie sich auch zukünftig für eine nachhaltige Entwicklung auf der kommunalen Ebene engagieren.

Bewerbungsverfahren und Auswahl
Die Bewerbung kann als Eigenbewerbung oder auf Vorschlag Dritter erfolgen. Sie ist auf dem vorgegebenen Formblatt online an das Konferenzbüro zu richten. Die Einreichungsfrist endet am 15.08.2013.
Die Bewertung der Vorschläge nimmt der Projektbeirat des Netzwerk21Kongresses als unabhängige Jury vor. Er entscheidet über die Preiswürdigkeit der Bewerbungen. Es müssen nicht in allen Kategorien Preise vergeben werden. Die Sitzungen der Jury sind nicht öffentlich. Die Entscheidung ist nicht anfechtbar, und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preis
Der Preis ist für alle Kategorien mit insgesamt 14.000 Euro dotiert. Davon entfallen auf den Ideen-Preis 2.000 Euro sowie Sachleistungen wie projektbezogene Beratung (z.B. Fundraising, Kommunikation, Evaluierung) im Wert von 2.000 Euro.
Darüber hinaus steht den Preisträgern ein individueller Projektpate zur Seite, der z. B. bei der Finanzmittelakquisition, Öffentlichkeitsarbeit, dem Gewinnen von Projektpartnern oder anderen Aktivitäten helfen kann. Die Aufteilung des Preisgeldes und der zusätzlichen Leistungen erfolgt durch die Jury. Alle Preisträger und Preisträgerinnen werden in den Konferenzpublikationen veröffentlicht (Broschüre, Internet).

Träger und Unterstützer
ZeitzeicheN, der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis, wird im Rahmen des 7. Netzwerk21Kongresses am 8. Oktober 2013 in Stuttgart verliehen.
Förderer sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie das Umweltbundesamt. Hauptsponsor ist Veolia Wasser. Unterstützt wird die Auslobung des Preises von: Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Rat für Nachhaltige Entwicklung, ICLEI, Klima-Bündis, IZT – Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung und Servicestelle Kommunen in der Einen Welt.

Scroll to Top