Enddarmerkrankungen im Fokus

Erkrankungen des Enddarms stehen auf dem Programm des 10. Bochumer Proktologie-Seminars im Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil. Experten geben Einblicke in verschiedene Krankheitsbilder wie Hämorrhoiden und Analfissuren und nehmen darüber hinaus das Thema Kolorektales Karzinom ins Visier. Aktuelle diagnostische und therapeutische Strategien werden vorgestellt und diskutiert.

Das Bochumer Proktologie-Seminar unter Leitung von Prof. Dr. Wolff Schmiegel, Direktor der Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie des Bergmannsheil, richtet sich als wissenschaftliche Fortbildung an ärztliches und pflegerisches Fachpersonal, steht aber auch interessierten Patientinnen und Patienten offen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung findet statt am 04. Juli 2012 ab 17 Uhr im Hörsaal 3 des Instituts für Pathologie am Bergmannsheil, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1 in Bochum.

Weitere Informationen stehen im Internet unter der Adresse zur Verfügung.

Über das Bergmannsheil

Das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil repräsentiert den Strukturwandel im Ruhrgebiet wie kein anderes Krankenhaus: 1890 als erste Unfallklinik der Welt zur Versorgung von verunglückten Bergleuten gegründet, zählt es heute zu den modernsten und leistungsfähigsten Akutkliniken der Maximalversorgung und gehört zum Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (UK RUB). In 22 Kliniken und Fachabteilungen mit insgesamt 622 Betten werden jährlich rund 19.000 Patienten stationär und ca. 60.000 ambulant behandelt. Mehr als die Hälfte der Patienten kommen aus dem überregionalen Einzugsbereich. Weitere Informationen im Internet unter: .

Weitere Informationen:

Dr. Jörg Willert
Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie der Medizinischen Klinik I
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1
44789 Bochum
Tel.: 0234/302-3475
E-Mail: joerg.willert@ruhr-uni-bochum.de

Scroll to Top