Einladung zur Pressekonferenz: Wo steht die Lebertransplantation heute?

Der Selbsthilfe-Verband „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Am 12. August 1993 wurde er durch die Initiative der lebertransplantierten Lehrerin Jutta Vierneusel als „Selbsthilfegruppe Lebertransplantierter Heidelberg e.V.“ gegründet; heute ist er mit mehr als 1300 Mitgliedern bundesweit tätig und der größte Patientenverband für Wartepatienten und Transplantierte in Deutschland. Er engagiert sich seit vielen Jahren neben der direkten Patientenbetreuung und der Aufklärung über Organspende in der politischen Vertretung der Patienten.

Aus Anlass des Jubiläums findet am 22. Juni ein Symposium „Gemeinsam stark – 20 Jahre Patientenselbsthilfe“ unter der Schirmherrschaft von Sozialministerin Katrin Altpeter in der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg statt.

Wir laden Sie herzlich zu einer gemeinsamen Pressekonferenz von „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“ mit dem Transplantationszentrum am Universitätsklinikum Heidelberg am 17. Juni 2013 um 13 Uhr in der Chirurgischen Klinik ein.

Im Neuenheimer Feld 110, 69120 Heidelberg, kleiner Hörsaal, Anfahrt:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/Gesamtklinikum_CD/Anfahrtsplaene/130205VEW_Chirurgie.pdf

Themen sind u.a. Bedeutung der Selbsthilfe für die Betroffenen und ihre aktive Mitarbeit in der Transplantationsmedizin sowie die Situation der Lebertransplantation in Deutschland knapp ein Jahr nach dem Transplantationsskandal: Was hat sich geändert, was ist auf den Weg gebracht? Im Blickpunkt steht die engere Zusammenarbeit der Fachdisziplinen: Bei der Lebertransplantation gibt es zusätzlich eine zentrumsübergreifende Zusammenarbeit in Baden-Württemberg.

Ihre Ansprechpartner bei der Pressekonferenz sind.
* Jutta Vierneusel, Gründerin der „Selbsthilfegruppe Lebertransplantierter Heidelberg e.V.“
* Jutta Riemer, Vorsitzende von „Lebertransplantierte Deutschland e.V.“
* Professor Dr. Markus Büchler, Geschäftsführender Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
* Professor Dr. Peter Schemmer, Leiter der Sektion Transplantationschirurgie an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg
* PD Dr. Daniel Gotthardt, Sektionsleiter Lebertransplantation an der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg
* Dieter Eipl, Transplantationskoordinator Leber an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg

Bitte teilen Sie uns per E-Mail mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen werden oder an den Presseunterlagen interessiert sind: presse@med.uni-heidelberg.de
Vielen Dank!

Weitere Informationen
zum Symposium „Gemeinsam stark – 20 Jahre Patientenselbsthilfe“ am 22. Juni 2013:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/pressestelle/VK/2013/2_Apr_Jun/DM_20Jahre-Lebertrans_ID_1_.pdf
zu Lebertransplantierte Deutschland e.V.:
http://www.lebertransplantation.eu/

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Heidelberg
Krankenversorgung, Forschung und Lehre von internationalem Rang

Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland; die Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg zählt zu den international renommierten biomedizinischen Forschungseinrichtungen in Europa. Gemeinsames Ziel ist die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Klinikum und Fakultät beschäftigen rund 11.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und engagieren sich in Ausbildung und Qualifizierung. In mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit ca. 2.200 Betten werden jährlich rund 118.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und rund 1.000.000 mal Patienten ambulant behandelt. Das Heidelberger Curriculum Medicinale (HeiCuMed) steht an der Spitze der medizinischen Ausbildungsgänge in Deutschland. Derzeit studieren ca. 3.500 angehende Ärztinnen und Ärzte in Heidelberg.

Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressestelle
des Universitätsklinikums Heidelberg und der
Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56-4536
Fax: 06221 56-4544
E-Mail: annette.tuffs@med.uni-heidelberg.de

Julia Bird
Referentin Unternehmenskommunikation / Pressestelle
des Universitätsklinikums Heidelberg und der
Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 56-7071
Fax: 06221 56-4544
E-Mail: julia.bird@med.uni-heidelberg.de

Diese Pressemitteilung ist auch online verfügbar unter

Besuchen Sie das Universitätsklinikum Heidelberg auch bei:
Facebook: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/facebook
Twitter: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/twitter
Youtube: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/youtube

79 / 2013

AT

Scroll to Top