Einladung zum zweiten Freiburger Myelom Workshop

Das Multiple Myelom ist eine bösartige Erkrankung des Knochens bzw. Knochenmarks, bei der Plasmazellen, also Zellen des blutbildenden Systems, entarten. Verschiedene herausragende Veranstaltungen zum Multiplen Myelom haben schon in Freiburg stattgefunden. Die Abteilung Hämatologie und Onkologie der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg veranstaltet zusammen mit dem Tumorzentrum Ludwig Heilmeyer – Comprehensive Cancer Center Freiburg (CCCF) und der Myelomhilfe (Myeloma Euronet) auch in diesem Jahr ein Expertensymposium, das die Fortschritte in der Diagnose und der Behandlung des Multiplen Myeloms ins Zentrum stellt. Darüber hinaus liegt der diesjährige Fokus auf knochenbezogenen Erkrankungen bzw. Komplikationen, die auch bei anderen Krebsformen auftreten und im Rahmen des Workshops am Beispiel Brustkrebs diskutiert werden.

Die Veranstaltung „Challenging the current approaches to multiple myeloma and other cancer-related bone diseases: from bisphosphonates to targeted therapy” findet statt am
Freitag, den 22. Juli 2011
16.00 Uhr – 20.15 Uhr
im Großen Hörsaal der Medizinischen Klinik
Hugstetter Straße 55, 79106 Freiburg.

Durch die Veranstaltung kann sich Freiburg als Zentrum der Myelom-Forschung und Behandlung weiter profilieren. „Wir hoffen auch, dass wir ein noch tieferes Verständnis des Multiplen Myeloms bekommen und die Kooperation mit nationalen und internationalen Experten stärken können. Patienten sollen wissen, dass sie in Freiburg Hilfe auf höchstem Niveau finden“, erklärt Professorin Dr. Monika Engelhardt zur Zielsetzung des Workshops.

Scroll to Top