Einladung zum Pressegespräch: „Schlafmedizin – Interdisziplinär“.

Termin: Freitag, den 8. Oktober 2010
Zeit: 13 Uhr
Ort: Gruppenraum 2, 1. OG des Congress Centrums Bremen (Haupteingang aus Richtung Bürgerweide), 28209 Bremen

Gesprächspartner und Themen:

Prof. Dr. med. Svenja Happe
Tagungspräsidentin, Chefärztin des Instituts für Klinische Neurophysiologie hier in Bremen am Klinikum Bremen-Ost, wo sie das neurologische Schlaflabor leitet:
– Schlafbezogene Bewegungsstörungen, z.B. Restless Legs Syndrom
– Schwerpunkte des Kongresses
– Schlafmedizin – Interdisziplinär

Prof. Dr. med. Sylvia Kotterba
Tagungspräsidentin, Direktorin der Klinik für Neurologie der Ammerland Klinik in Westerstede
– Tagesschläfrigkeit und sozialmedizinische Konsequenzen (z.B. Fahrtauglichkeit)
– Schlafstörungen im Alter

Prof. Dr. med. Geert Mayer
Vorsitzender der DGSM, Leitender Arzt der Hephata-Klinik, Fachkrankenhaus f. Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie
– Schlafregulation
– Schlafdauer
– Schlafmedizin und Prävention von Volkskrankheiten
– Genetik und Schlaf – Neue Erkenntnisse

Prof. Dr. med. Ingo Fietze
Geschäftsführender Vorsitzender der DGSM, Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums der Charité – Universitätsmedizin Berlin
– Schlafapnoe – was ist neu in der Diagnostik und Therapie?
– Schlaf und Betriebliche Gesundheitsfürsorge
– Schichtarbeit und Schlaf
– DAK Gesundheitsbericht zum Thema Schlaf

Es bleibt überdies Zeit für Ihre Fragen.
Das gesamte Programm der DGSM-Jahrestagung und alle bisher erschienenen Presseinformationen zum Kongress finden Sie unter <www.dgsm2010.de>.
Über eine Rückmeldung zu Ihrer Teilnahme wäre ich sehr dankbar!

Pressekontakt:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH, Romy Held
Tel.:03641/3533 229, Mobil:0173/5733326
E-Mail: presse@conventus.de
(idw, 09/2010)

Scroll to Top