Einladung zum Pressegespräch am 26.10.2011

Max Graf aus Freudenstadt wird diesen November ein Jahr alt, er hat einen angeborenen Hördefekt. Am 13. September wurde er implantiert und bekam von Professor Dr. Dr. h.c. Roland Laszig in der Universitäts-HNO-Klinik ein Cochlear Implant (CI) für das rechte Ohr. Max ist bereits der 2.000ste Patient, der in Freiburg operiert wurde.

Marlene Ehrler ist sieben Jahre alt und stammt aus der Region Freiburg. Sie ist die bislang jüngste, jemals weltweit simultan beidseits CI-implantierte Patientin. Marlene war vier Monate alt, als ihr im April 2005 die Cochlear Implantate eingesetzt wurden.

Mit einem Cochlear Implant lernen taube Kinder hören. Um über diese Erfolgsgeschichte zu berichten, laden wir Sie herzlich ein zum

Pressegespräch am Mittwoch, den 26. Oktober,
um 12.00 Uhr in der Universitäts-HNO-Klinik,
Killianstraße 5, 79106 Freiburg,
Leseraum der HNO-Bibliothek, 5. Obergeschoss.

Sie haben die Möglichkeit, mit Mareike Graf, der Mutter von Max, über die CI-Operation und die erste Anpassung zu sprechen. Außerdem berichten die Eltern Ana und Jürgen Ehrler sowie Marie Ehrler, die große Schwester von Marlene, über ihre Erfahrungen mit einem implantierten Kind und dessen lebenslange, nicht sichtbare Behinderung – und auch die kleine Patientin selbst wird über ihr Leben mit dem CI erzählen.

Prof. Roland Laszig, der vor 18 Jahren die Freiburger Fördergesellschaft „Taube Kinder lernen hören e.V.“ gegründet hat, sowie Prof. Dr. Antje Aschendoff, Oberärztin der Sektion Cochlear Implant an der HNO-Klinik, führen in das Thema ein und stehen Ihnen für Ihre Fragen zum Cochlear Implant zur Verfügung.

Foto- und Filmaufnahmen vor Ort sind möglich.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. h. c. Roland Laszig
Ärztlicher Direktor
Universitäts-HNO-Klinik Freiburg
Tel.: 0761 270- 42060
Fax: 0761 270- 41890
roland.laszig@uniklinik-freiburg.de

Scroll to Top