Einladung zum BAuA-Journalistenworkshop „Arbeitswelt im Wandel“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie herzlich zum diesjährigen Journalistenworkshop der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) einladen.

In diesem Jahr bieten wir Ihnen Hintergrundinformationen und Expertengespräche zum Thema Arbeitswelt im Wandel an. Hier fordert nicht nur die demografische Entwicklung ein Umdenken in den Unternehmen. Angesichts eines drohenden Fachkräftemangels wird sich die Lebensarbeitszeit verlängern. Zugleich sehen sich Beschäftigte und Unternehmen beschleunigten Innovationszyklen von Technik und Organisation ausgesetzt. Doch damit die Beschäftigten möglichst lange arbeitsfähig bleiben, muss Arbeit den Kriterien menschengerechter Arbeit entsprechend gestaltet werden. Beim Journalistenworkshop beleuchten Experten der BAuA Restrukturierungsprozesse in der Wirtschaft und ihre Folgen für Betriebe und Beschäftigte, den demografischen Wandel und die sich daraus ergebenden Gestaltungsanforderungen, das Phänomen des Präsentismus sowie neue Formen der Arbeitszeitgestaltung. Dabei präsentieren sie auch aktuelle Ergebnisse ihrer Forschungsprojekte und zeigen Wege zur Bewältigung der Herausforderungen auf.

Journalistenworkshop „Arbeitswelt im Wandel“
am Mittwoch, 24. Oktober, 9.30 bis 16 Uhr
in der
Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin,
Nöldnerstraße 40-42, 10317 Berlin.

Das Programm und Hintergrundinformationen zum Thema liegen als Anlage bei.

Die Teilnahme am Journalistenworkshop ist kostenlos. Reisekosten werden nicht erstattet. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Hildegard Simon, Tel.: 0231 9071-2255,
E-Mail: veranstaltungen@baua.bund.de

Ich freue mich darauf, einen Vertreter Ihrer Redaktion beim Journalistenworkshop „Arbeitswelt im Wandel“ zu begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Feldmann
(Pressearbeit)

Scroll to Top