Einladung zu den Pressekonferenzen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie bei den DGK Herztagen

Von Donnerstag, 6. Oktober 2016, bis Samstag, 8. Oktober 2016, finden in Berlin die DGK Herztage 2016 statt, zu denen mehr als 2.000 Teilnehmer erwartet werden. Wir laden Sie hiermit sehr herz-lich zum Kongress und zu den drei Pressekonferenzen der DGK ins Allianz Stiftungsforum, Pariser Platz 6 (5. Oktober 2016) sowie ins Maritim Hotel Berlin, Stauffenbergstr. 26 (6. und 7. Oktober 2016) ein.

Das Kongressprogramm findet sich auf der DGK-Homepage unter https://ht2016.dgk.org/programme/ und als App bei GooglePlay und im AppStore. Das gedruckte Kongressprogramm und eine Abstract-CD sind während des Kongresses im Pressebüro erhältlich.

Termine und Themen der Pressekonferenzen:

Mittwoch, 05.10.2016, 11:00 Uhr, Allianz Stiftungsforum, Pariser Platz 6:
Jahres-Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie:
• Prof. Dr. Hugo Katus, Geschäftsführender Präsident der DGK (Heidelberg): Wie Biomar-ker die kardiologische Praxis verändern
• Prof. Dr. Karl-Heinz Kuck (Hamburg): Katheter-gestützter Herzklappenersatz (TAVI)

Donnerstag, 06.10.2016, 09:45 Uhr, Maritim Hotel, Stauffenbergstraße 26:
Innovative Bildgebung: Nutzen für die interventionelle Praxis
• Dr. David Leistner (Berlin): Intravasale OCT
• Prof. Dr. Ralph Stephan von Bardeleben (Mainz): 3D-Ultraschall bei Mitra Clip Anwen-dung
• Prof. Dr. Axel Schmermund (Frankfurt/Main): CT-Nutzung vor und während TAVI

Freitag, 07.10.2016, 09:30 Uhr, Maritim Hotel, Stauffenbergstraße 26:
Neues zum Metabolischen Syndrom
• Prof. Dr. Christian Holubarsch (Bad Korzingen): Hyperurikämie – ein verkannter Risikofaktor?
• PD. Dr. Michael Lehrke (Aachen): Adipöse Diabetes-Patienten – ist das Risikomanage-ment hier anders?
• Dr. Susanne Berrisch-Rahmel (Düsseldorf): Wie viel und welcher Sport tut „Dicken“ gut?

Die Pressekonferenzen finden im Konferenzraum des Allianz Stiftungsforums, Pariser Platz 6 (Mittwoch, 5.10.) bzw. im Salon Paris 15 im ersten Obergeschoss des Maritim Hotel, Stauffenberg-straße 26 (Donnerstag und Freitag, 6. und 7. Oktober) statt.

Medienvertreter können sich vorab bis zum 3. Oktober mit einer Kopie des Presseausweises oder einem Auftragsschreiben der Redaktion per E-Mail für die Herztage 2016 akkreditieren: pres-se@dgk.org. Auf dem Kongress gibt es vorbereitete Presse-Badges oder neue Akkreditierungen direkt im Pressebüro / Salon Paris 12/13 – nicht am Tagungsschalter.

Online-Raumplan des Tagungszentrums unter https://www.maritim.de/de/meetings-und-events/deutschland/hotel-berlin/veranstaltungsraeume#hotel_content

Öffnungszeiten und Erreichbarkeit des Pressebüros:
Donnerstag 8.30 – 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 8.30 – 13.30 Uhr
Tel.: 030 / 2065-1812
Fax: 030 / 2065-1845

Pressemitteilungen:
Pressemitteilungen zu den Themen der Pressekonferenzen sowie zu weiteren Kongressthemen erhalten Sie im Pressebüro. Die Texte werden auch auf der Homepage der DGK www.dgk.org un-ter „Presse“ veröffentlicht.

Informationen:
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
Pressesprecher: Prof. Dr. Eckart Fleck (Berlin)
Hauptstadtbüro der DGK: Leonie Nawrocki, Tel.: 030 206 444 82
Pressestelle: Kerstin Krug, Düsseldorf, Tel.: 0211 600692-43
presse@dgk.org
B&K – Bettschart&Kofler Kommunikationsberatung, Dr. Birgit Kofler, Berlin/Wien, Tel.: 0172-7949286; +43-676-6368930, kofler@bkkommunikation.com

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit heute mehr als 9.500 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder. 1927 in Bad Nauheim gegründet, ist die DGK die älteste kardiologische Gesellschaft in Europa. Weitere Informationen unter www.dgk.org.

Scroll to Top