Einfach zum Anbeißen

(djd). Das milde Klima, ein spektakuläres Alpenpanorama, der glitzernde Bodensee: Der Herbst zählt zu den schönsten Gelegenheiten, die Ferienregion Gehrenberg-Bodensee zu besuchen. Das gilt besonders während der Apfelwochen. Denn vom 20. September bis zum 13. Oktober 2013 dreht sich alles um die frisch gereiften Vitaminspender mit dem unvergleichlichen Aroma.

Den Weg vom berühmten Bodensee-Apfel bis zum Apfelsaft kann man beispielsweise am 25. September in einer Kelterei in Oberteuringen verfolgen. Auch bei den „Bodensee-Guide-Touren“ am 6. und 12. Oktober spielt das leckere Obst eine Hauptrolle. Wer dabei auf den Geschmack gekommen ist, holt sich im „Landfrauenbackbuch“ mit seinen 100 Apfelkuchenrezepten süße Anregungen. Durch Weinberge und Waldwege führt der im Herbst besonders reizvolle Premiumwanderweg „Bermatinger Waldwiesen“, bei klarer Sicht geht der Blick bis auf die nördlichen Gipfelketten der Alpen.

Aber nicht nur wegen der Natur ist die Ferienregion Gehrenberg-Bodensee im Herbst eine Reise wert. Markdorf etwa mit seinen historischen Gassen und Fachwerkhäusern kann man bei einer urigen Nachtwächterführung kennenlernen. Auch Aktivurlauber kommen auf ihre Kosten: Nachwuchsgolfer finden ihr Eldorado auf der neuen Swingolf-Anlage in Wendlingen/Deggenhausertal. Unter http://www.gehrenberg-bodensee.de oder Telefon 07544-500290 gibt es alle Informationen zur Ferienregion.

Scroll to Top