Einfach nur fahren

(djd). Die Landschaft am Fenster vorbeiziehen sehen, das Steuer in der Hand halten und das Leben genießen – Autofahren bedeutet mehr, als von einem Ort an den anderen zu kommen. Es ist nicht nur eine Form der Fortbewegung, sondern auch ein Lebensgefühl. Und das möglichst lange zu erleben, ist auch älteren Menschen wichtig, denn es verschafft ihnen ein hohes Maß an Selbstbestimmtheit. Kein Fahrplan und keine Bahnsteigtreppe schränken ihre Mobilität ein, wenn sie selbst am Steuer sitzen. Deshalb ist es für ältere Menschen auch so ein einschneidender Schritt, falls sie nicht mehr mit ihrem großen Wagen fahren mögen oder dürfen.

Die kleine Alternative

Doch es gibt Alternativen, die es Senioren ermöglichen, sehr lange als aktive Fahrer am Straßenverkehr teilzunehmen. Microcars beispielsweise sind gut geeignet für ein entspannendes Fahrerlebnis. Die wendigen Leichtkraftfahrzeuge dürfen höchstens 350 Kilogramm wiegen. Weil sie so leicht sind, schlucken sie auch nur wenig Sprit: Die sparsamen Motoren verbrauchen lediglich zwischen 2,9 und 3,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

Bei Fahrzeugen mit Ottomotor ist außerdem der zulässige Hubraum begrenzt: Mehr als 50 Kubikzentimeter dürfen es nicht sein. Bei Diesel- oder Elektromotoren darf die Leistung vier Kilowatt nicht übersteigen. Der Preis für einen solchen fahrbaren Untersatz liegt je nach Modell und Ausstattung zwischen 8.500 und 15.000 Euro. Alle Fahrzeuge sind Zweisitzer und haben ein Automatikgetriebe. Unter http://www.ligier.de gibt es alle weiteren Informationen.

45 Kilometer in der Stunde

Die Fahrzeuge haben zwar eine Höchstgeschwindigkeit von nur 45 Stundenkilometern, bieten aber den gleichen Komfort wie die üblichen Kleinwagen. Vor allem lassen sich ihre Abmessungen ganz bequem überblicken. Das ist eine willkommene Eigenschaft. Denn ein Problem vieler älterer Autofahrer ist, dass es ihnen schwerfällt, ihre oft großen Autos durch den Verkehr zu manövrieren. Das Risiko, gegen Hindernisse zu stoßen, ist mit den kleinen Microcars deutlich reduziert. So können sich die Fahrer auf das Wesentliche konzentrieren und das Autofahren ist wieder ein reiner Freizeitspaß.

Scroll to Top