Einfach mal in See stechen

(djd). Wenn Lotto King Karl „Hamburg meine Perle“ anstimmt, dann geht jedem, dem das Glück vergönnt ist, in Hamburg zu leben, das Herz auf. Doch was ist so besonders an der Hansestadt, dass sie nicht nur Einheimische für eine der schönsten Städte Deutschlands halten? Hamburg ist grün: Rund 14 Prozent des Stadtgebiets sind Grün- und Erholungsanlagen. Hamburg hat mehr Brücken als Venedig, Amsterdam und London zusammen und hinzu kommt die Reeperbahn, die viel mehr Partymeile als Rotlichtviertel ist.

Auf dem Wasser ist es am schönsten

Vor allem aber sind es Elbe, Speicherstadt und Hafen, die den maritimen Charme der Hansestadt ausmachen. Und so zieht es nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische nur allzu gern aufs Wasser. Etwa zu einer Hafencityfahrt, die in drei Stunden von Bergedorf aus – zunächst über die Dove Elbe, vorbei an den Naturschutz- und Anbaugebieten der Vier- und Marschlande, zur Norderelbe, entlang der Kreuzfahrtterminals – bis in die Hafencity führt. Ein schöner Tagesausflug ist auch Hamburgs größte Hafenrundfahrt „Wilhelmsburg Kompakt“, bei der man Europas größte bewohnte Flussinsel von allen Seiten entdecken kann. Die sechsstündige Tour führt von Bergedorf durch den Hamburger Hafen, über die Norder- und Süderelbe, einmal um Wilhelmsburg herum und wieder nach Bergedorf zurück. Weitere Informationen und den aktuellen Fahrplan findet man unter http://www.barkassenfahrt.de im Internet.

Buona sera in der Abenddämmerung

Versinkt die Sonne wie ein großer Feuerball hinter den Docks und Hafenkränen, kann der Feierabend mit Freunden zu etwas ganz Besonderem werden, beispielsweise bei einem italienischen Abend auf der Elbe. In drei Stunden geht es von Bergedorf über die Vier- und Marschlande immer der Sonne entgegen bis zu einer Rundfahrt durch den Hamburger Hafen und zurück. Mit an Bord: ein kalt-warmes italienisches Büfett, das keine Wünsche offen lässt. Wer’s hanseatischer mag, geht zur „Vierländer Abendfahrt“ an Bord. Mit einem leckeren hamburgischen Buffet mit Matjes und Sauerfleisch führt die Tour zwischen Deichen, Feldern und Bauernhöfen auf der Dove Elbe in Hamburgs idyllischem Landbezirk durch die Abenddämmerung.

Scroll to Top