Einfach mal abschalten

(djd). Wer im Alltag unter Stress steht oder immer am Limit arbeitet, benötigt auch mal Zeit zum Abschalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich nur ein paar Tage, ein verlängertes Wochenende oder einen ganzen Urlaub gönnt, um die Akkus wieder aufzuladen. Wichtig ist, dass Anspannung und Entspannung in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Häufig reicht es schon aus, einmal keine Arbeit mit nach Hause zu nehmen, das Handy auszuschalten, keine Mails zu checken und richtig auszuschlafen. Weitaus mehr bringt so eine Auszeit aber, wenn man sie mit einem Ortswechsel und einigen schönen Wellnessmomenten kombiniert.

Bad Bederkesa: Auftanken im Ort mit Moorkurbetrieb

Bad Bederkesa im niedersächsischen Landkreis Cuxhaven ist so ein Ort, in dem Abschalten und Auftanken Hand in Hand gehen. Eingebettet in die reizvolle norddeutsche Küstenlandschaft bietet der Ort mit Moorkurbetrieb mit seinem rund 200 Hektar großen Berster See, zahlreichen Spazier-, Wander- und Radwegen sowie insbesondere der Moor-Therme „Aqua Vitales“ alles, um den Alltag ganz weit hinter sich zu lassen. Schon die lichtdurchflutete Badelandschaft der Moor-Therme verheißt jede Menge Raum zum Relaxen und Entspannen. In elf Becken mit einer Gesamtwasserfläche von etwa 800 Quadratmetern lässt man sich in Wasser und Thermal-Sole treiben oder von Wildwasser und prickelnden Wasserfällen mitreißen. Wer außerdem etwas für die eigene Fitness tun möchte, hat dazu bei Wassergymnastik, Aquajogging, Aqua-Nordic-Walking oder auf dem Aqua-Bike Gelegenheit.

Oase der Entspannung

„Wellness & Moor“ lautet das Motto im Spa-Bereich des „Aqua Vitales“, wo man in ein wohltemperiertes Vollbad mit echtem Badetorf eintauchen und umhüllt von samtig-weichem Moor und wohliger Wärme relaxen kann. Daneben verwöhnt das geübte Team der Therme auch mit Massagen, Packungen und Beautyanwendungen oder hilft mit Yoga und Qigong beim Entspannen. Rückenfitness-, Bauch-Beine-Po- und Trockengymnastikkurse runden das Angebot ab.

Im Saunaland warten gleich sechs unterschiedlich temperierte Saunen und wechselnde Aufgüsse auf die Besucher, die sich nach dem Schwitzbad in die anheimelnden Ruhezonen oder das gemütliche Kaminzimmer zurückziehen können. Dienstags ist „Ladies-Day“, dann steht die Saunalandschaft ausschließlich den Damen zur Verfügung, die sich an jedem zweiten und vierten Dienstag zudem auf die beliebte Wassergymnastik im Aktivbecken sowie auf verschiedene Rabatte freuen dürfen. Besonders beliebt ist auch die „Lange-Sauna-Nacht“, in der man bis 2 Uhr morgens mit speziellen Aufgüssen und Leckereien verwöhnt wird oder sich im Bistro „Moor-Treff“ zum Überraschungsbuffet treffen kann.

Spielen, planschen, schwimmen lernen

In der Kinderwelt der Moor-Therme kommen die jüngsten Badegäste auf ihre Kosten. Sie können hier schwimmen lernen oder im Erlebnis- und den Innen- und Außenbecken jede Menge Abenteuer im Wildwasserkanal, am Wasserfall, auf der Rutsche oder unter dem Wasserpilz erleben. Damit die ganz Kleinen nicht unbeaufsichtigt im Kleinkindbecken planschen, liegt gleich nebenan die Badegastronomie, in der die Großen in Ruhe einen Kaffee trinken und den Nachwuchs immer im Auge behalten können. Während der Sommermonate wartet im Außenbereich zudem der Kinderspielgarten mit Spaß im flachen Wasser und dem „Schiffchenkanal“ auf die Kinder. Derweil können es sich Mama und Papa am Beckenrand auf einem sonnigen Plätzchen gemütlich machen und die Kleinen bei ihrem Treiben beobachten.

Öffnungszeiten und Preise

Die Bade- und Saunalandschaft der Moor-Therme „Aqua Vitales“ hat montags bis donnerstags von 10 bis 21 Uhr, freitags von 10 bis 24 Uhr, samstags von 10 bis 22 Uhr sowie sonn- und feiertags von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen für die Badeland-Tageskarte 9,50 Euro, mit Cuxland-Kurkarte 7,50 Euro. Kinder bis fünf Jahre haben freien Eintritt, die Familien-Tageskarte kostet 22 Euro. Alle Informationen, Veranstaltungen und Termine sind unter http://www.moor-therme.de zu finden.

Scroll to Top