Ein Park wird zur Bühne

(djd). Wortlos, mit präzisen Bewegungen und seiner eindrücklichen Mimik fasziniert der Pantomime sein Publikum. Nur wenige Schritte weiter beeindruckt ein Jongleur mit seiner Fingerfertigkeit. Und anschließend strapaziert ein Comedian die Lachmuskeln seiner Zuhörer. Kleinkunst kommt ganz groß raus beim alljährlichen „Kleinen Fest im Großen Kurpark“ von Bad Pyrmont. Akrobaten, Zauberkünstler, Theaterspieler und weitere Künstler geben sich ein Stelldichein – dies ist nur eines von vielen Kultur-Highlights und Festen, die den Sommer im traditionellen Fürstenbad so abwechslungsreich machen.

Picknick unter Palmen

Gleich an 18 verschiedenen Spielorten ziehen beim Kleinkunstfest 50 Künstler aus aller Herren Länder die Tagesbesucher und Urlauber in ihren Bann – der gesamte Kurpark wird am 4. August 2012 zur großen Bühne. Die Zuschauer wandeln von einem Auftrittsort zum nächsten und können sich ihr eigenes Programm ganz nach Lust und Laune zusammenstellen. Oder einfach eine Picknickpause im Kurpark einlegen, der bekannt ist für seinen Palmengarten und soeben mit dem „Green Flag Award“ als einer von nur zwölf deutschen Parks ausgezeichnet wurde. Ein großes Feuerwerk vor dem Parkpalais rundet den erlebnisreichen Tag ab. Längst ist das Kleinkunstfestival auch überregional bekannt.

Dabei geht es noch eine Nummer größer: Mehrere Bühnen, mehr als 200 Künstler, 15.000 Lampions, Kerzen und Lichterschalen – diese Zutaten machen das traditionelle Lichterfest am „Goldenen Sonntag“ aus. Der Kurpark verwandelt sich am 2. September 2012, in eine kunterbunte, fantasievoll beleuchtete Landschaft. Auch hier ist für jeden Kulturgeschmack etwas dabei, von Kleinkunst bis Jazz, von Blasorchester bis Comedy mit Hennes Bender und für alle Schlagerfans die Sängerin Francine Jordi. Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen und Festen gibt es unter http://www.badpyrmont.de im Internet.

Ein Meer aus Licht und Klang

Ein anderes Kulturfestival der besonderen Art zieht über eine Woche, vom 28. September bis 7. Oktober 2012, die Besucher in seinen Bann: Nachdem die zweite „Illumina“ im vergangenen Jahr einen neuen Besucherrekord aufgestellt hatte, kommt die preisgekrönte Licht- und Klanginszenierung nun bereits zum dritten Mal in Folge nach Bad Pyrmont. Die neue Inszenierung unter dem Motto „Bilder einer Ausstellung“ weckt mit Lichtstimmungen, Klängen und Sprachcollagen die Fantasie und entführt die Zuschauer auf eine Traumreise. Ein beleuchteter Parcours, den die Besucher entspannt entlangschlendern können, führt zu rund 15 Spielorten. Dort, wo einst der europäische Adel seine Sommerfrische verbrachte, wird auch heute noch fürstlich gefeiert.

Scroll to Top