Ein Jahr der Jubiläen in Darmstadt

(mpt-14/48986a). Müssen Städtereisen immer nach Hamburg, Berlin oder München führen? Nein, denn zwischen den Alpen und den Küsten locken viele Städte, die ihre Kunst und Kultur zeigen möchten und sich durchaus nicht hinter den Millionenmetropolen zu verstecken brauchen. Die Stadt Darmstadt beispielsweise hat viel zu bieten. Nahe am Flughafen Frankfurt/Main liegt die Stadt verkehrsgünstig in der Mitte Deutschlands. Mit der Technischen Universität (TU), den rund 30 Forschungseinrichtungen und weiteren traditionsreichen Institutionen trägt die Stadt den Titel „Wissenschaftsstadt“.

Zentrum des Jugendstils

Die Kunst um 1900 ist ebenfalls etwas, was viele mit Darmstadt verbinden. Den Ruf als Zentrum des europäischen Jugendstils verdankt Darmstadt der Künstlerkolonie Mathildenhöhe. Der 1914 mit einer Ausstellung fertiggestellte Musenhügel feiert 2014 sein 100-jähriges Jubiläum mit einem breitgefächerten Veranstaltungsprogramm. Bis zum 14. September 2014 ist im Museum Künstlerkolonie die Ausstellung „Dem Licht entgegen. Die Künstlerkolonie-Ausstellung 1914“ zu sehen. Gezeigt werden Werke der verschiedensten Kunstgattungen vor dem Hintergrund des seinerzeit drohenden Weltkriegs. Ein Outdoor-Sommer-Event steht am 29. August 2014 mit der „Darmstädter Langen Nacht am Karolinenplatz“ an. Weitere Ideen für einen spannenden Kurztrip gibt es auf der Homepage darmstadt-tourismus.de.

Individuelle Stadttouren

Bei wem die Neugier geweckt ist, der kann aus einem großen Angebot geführter Spaziergänge wählen oder auf eigene Faust mit Hilfe einer Audiotour die Stadt erkunden. Eine Auswahl akustischer Stadtführungen lässt sich über darmstadt.tomis.mobi herunterladen. Einfach in die jeweilige Straßenbahn setzen, und schon kann man sich beispielsweise auf der „Wissenschaftslinie 4“ über Institutionen und Unternehmen entlang dieser Strecke informieren.

Scroll to Top