Ehrung für den Pionier der Genomforschung in Deutschland Verleihung am 17. Juni in Hamburg

Die vom Trägerverein Industrielle Biotechnologie Nord neu ins Leben gerufene jährliche Auszeichnung erhalten künftig Forscher, Industrievertreter oder Politiker mit besonderen Leistungen im Bereich der Industriellen Biotechnologie. Die Übergabe des neuen wissenschaftlichen "Oskars" an Professor Gerhard Gottschalk erfolgt im Rahmen der IBN 2010 am 17. Juni in Hamburg.
Motto der Jahresveranstaltung des IBN e.V. ist "Impulse der Weißen Biotechnologie für die Bioraffinerie der Zukunft". Das internationale Symposium mit hochkarätigen Experten aus den USA und Deutschland steht unter der Schirmherrschaft von Karen E. Johnson, Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika.

Hintergrund
Der IBN e.V. versteht sich als der Katalysator für die Industrielle Biotechnologie im Norden. Ziele sind:
• Förderung der Grundlagen- und angewandten Forschung auf den Gebieten der Industriellen Biotechnologie und verwandter Bereiche
• Vernetzung der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten
• Promotion gegenüber Politik und Förderinstitutionen auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene
• Trägerverein für eine zu gründende Forschungs-GmbH
• Initiierung und Unterstützung von Kooperationsprojekten
• Förderung der Weiterbildung von wissenschaftlichen Fachkräften
• Offen für Akteure bundesweit

IBN-Expertengruppen
• Weiße Biotechnologie – mit dem Cluster BIOKATALYSE2021 www.biokatalyse2021.de
• Bioraffinerie – mit dem Cluster BIORAFFINERIE2021 www.bioraffinerie2021.de
• Synthetische Biologie

Webseite Trägerverein IBN <www.ibnord.de>

Kontakt
Tina Schmidt-Nausch
BIOKATALYSE2021 Clustermanagement,
c/o TuTech Innovation GmbH
Public Relations
Harburger Schlossstrasse 6-12,
21079 Hamburg
Telefon +49 40 76629-6121,
E-Mail schmidt-nausc@tutech.de
(idw, 05/2010)

Scroll to Top