Ehrenmedaille des Fachbereichs Medizin geht an Prof. Dr. Wolf-Bernhard Schill

Die Ehrenmedaille des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) wird in diesem Jahr an Prof. Dr. Wolf-Bernhard Schill verliehen, der von 1989 bis 2005 als Direktor die Hautklinik der JLU leitete. Der Fachbereich Medizin ehrt Prof. Schill im Rahmen des akademischen Festaktes für seine herausragenden Leistungen als Wissenschaftler und Hochschullehrer sowie aufgrund seiner hohen Verdienste für das Zentrum für Dermatologie und Andrologie. Er steht damit in einer Reihe mit den früheren Gießener Preisträgerinnen und Preisträgern Prof. Dr. Horst-Eberhard Richter, Prof. Dr. Hanns Gotthard Lasch, Prof. Dr. Andreas Oksche, Prof. Dr. Konrad Federlin, Prof. Dr. Alfred Reiter, Prof. Dr. Bettina Kemkes-Matthes und Prof. Dr. Wolfram Gerlich.

Prof. Schill leistete mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten entscheidende Beiträge in den Bereichen klinische und experimentelle Andrologie und Reproduktionsmedizin, -biologie und -toxikologie. Er nutzte seine außerordentliche Kooperationsfähigkeit zum Ausbau eines Netzwerks reproduktionsmedizinischer Einheiten am Standort Gießen, in dem sich im Sinn translationaler Forschung klinische Medizin und Grundlagenforschung auf eindrückliche Art ergänzen. Die Einwerbung unterschiedlicher Fördermittel der DFG und des BMBF sind hier besonders zu nennen. Er trug dadurch maßgeblich zur Etablierung eines reproduktionsmedizinischen Schwerpunktes an der Justus-Liebig-Universität bei, dem sowohl national als auch international bis heute große Beachtung geschenkt wird.

Der Dekan Prof. Dr. Wolfgang Weidner nimmt die Ehrung am Donnerstag, 13. Dezember 2018, im Rahmen der Promotionsfeier des Fachbereichs Medizin, vor.

Termin
Promotionsfeier am Donnerstag, 13. Dezember 2018, 17 Uhr, Medizinisches Lehrzentrum, Klinikstraße 29, Gießen

wissenschaftliche Ansprechpartner:
Kontakt
Prof. Dr. Wolfgang Weidner, Dekan des Fachbereichs Medizin
Telefon: 0641 99-48000
E-Mail: dekanat@fb11.uni-giessen.de

Scroll to Top