eGK: Erfolgreicher Abschluss der Teilnehmergewinnung für Erprobung in Region Nordwest

„Die gewonnenen Ärzte, Zahnärzte und Krankenhäuser in der Testregion Nordwest stehen bereit, das Gesundheitswesen sektorenübergreifend zu vernetzen“, erklärt Prof. Dr. Arno Elmer, Hauptgeschäftsführer der gematik. Denn gerade das werde künftig die Patientenversorgung qualitativ weiter verbessern und den Arbeitsalltag aller Beteiligten im Gesundheitswesen erleichtern. „Auch in der Testregion Südost – also Sachsen und Bayern – stoßen wir auf großes Interesse an unserem Projekt“, so Elmer weiter.

Die gematik hat die Liste der Erprobungsteilnehmer geprüft, die von dem beauftragten Industriekonsortium CompuGroup Medical AG, PwC Strategy& (Germany) GmbH und KoCo Connector AG für die Erprobung gewonnen werden konnten. Sämtliche Auswahlkriterien wurden erfüllt: Dazu gehört unter anderem, dass Praxen mit verschiedener Größe und unterschiedlichen IT-Verwaltungssystemen ausgewählt wurden. Auch sollen Praxen mit mobilen Kartenlesegeräten und unterschiedlichen Internetanbindungen dabei sein. Damit wird sichergestellt, dass künftig alle Systeme an die Telematikinfrastruktur eingebunden werden können.

Bei der Erprobung des Online-Versichertenstammdatenabgleichs wird durch das Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte überprüft, ob ein gültiges Versicherungsverhältnis vorliegt und die im Praxissystem abgelegten administrativen Daten noch aktuell sind. Darüber hinaus werden Anwendungen wie die qualifizierte elektronische Signatur (QES) und die sichere Kommunikation der Leistungserbringer (KOM-LE) * erprobt.

*Vorbehaltlich Gesellschafterbeschluss

Scroll to Top