Edles Ambiente für den Garten

(djd). Zurück zur Natur: Warme, natürliche Farben, gerne auch im Vintage-Look, liegen derzeit im Trend. Was für die Mode und die Inneneinrichtung gilt, trifft auf den Garten nicht minder zu. Auch das Freiluftwohnzimmer wird mit Liebe zum Detail und im aktuellen Design eingerichtet. Reizvolle Farbakzente, passend zur Fassade des Hauses, lassen sich beispielsweise mit einer Markise setzen. Leuchtende Kontraste zwischen Tuch und Gestell sind dabei für die Gartensaison 2014 ebenso angesagt wie attraktive Oberflächen, die mit einer speziellen Haptik überraschen.

Naturtöne liegen im Trend

Lange vorbei sind jedenfalls die Zeiten, als eine Markise der anderen glich: Der Sonnenschutz ist zugleich ein zentraler Blickfang und wird daher individuell zusammengestellt. Vor allem das Zusammenspiel zwischen Markisentuch und Gestell prägt das Gesamtbild. Als Gestellfarben stehen beispielsweise bei Modellen wie „Toscana Mini“ von Lewens hunderte RAL-Farben mit glatter oder strukturierter Oberfläche zur Auswahl, die 21 beliebtesten Trendfarben gehören zur Standardausstattung. Besonders attraktiv wirkt etwa ein kräftiges Dunkelrot. Aber auch Farben, die an Naturmaterialien wie Sand erinnern, sind beliebt. Ein reizvolles Extra für den modern-edlen Stil sind zudem strukturierte Oberflächen wie ein genoppter Markisenstoff in Verbindung mit einem Strukturlack für das Gestell. Unter http://www.lewens-markisen.de gibt es viele Anregungen für fröhliche bis edle Trendfarben im eigenen Garten.

Schutz vor UV-Strahlen

Neben der Optik soll aber der Sonnenschutz vor allem auch seiner Funktion gerecht werden und den Aufenthalt im Garten selbst an strahlenden Sommertagen ermöglichen. Daher zahlt es sich für Gartenliebhaber aus, bei der Auswahl genau auf den Lichtschutzfaktor des Tuchs zu achten: Je nach Ausführung erzielen die Acryl- und Polyesterstoffe eine Filterung der UV-Strahlen von über 90 Prozent. Wer den Wert des eigenen Markisentuchs kennt, kann, abhängig vom Hauttyp, die jeweilige Verweildauer im Zweitwohnzimmer darauf abstimmen – und so gut beschützt den Sommer genießen.

Scroll to Top