Düsseldorfer Wissenschaftler entdecken unbekannten Mechanismus des Immunsystems

Dieser wird vor allem von T- und B-Lymphozyten, die einen intensiven Kontakt zu Virusantigenen haben, bekämpft. So kommt es zur Produktion von Virus-neutralisierenden Antikörpern. Ohne diese anfängliche Virusvermehrung in der Milz bliebe diese Produktion von antiviralen Antikörpern aus und die Infektion könnte erheblichen Schaden anrichten. Inwieweit dieser in der höchstrangigen immunologischen Fachzeitschrift nun beschriebene Prozess eine chronische Infektion mit Hepatitis Viren (HBV, HCV) oder dem Humanen Immundefizienz Virus (HIV) beeinflusst und ob er therapeutisch ausgenutzt werden kann ist Gegenstand aktueller Untersuchungen.

Diese grundlegenden Erkenntnisse zur Immunreaktion bei Virusinfektionen wurden im Rahmen der Arbeit des von der Deutschen Forschungsgemein-schaft (DFG) geförderten Sonderforschungsbereichs 575 „Experimentelle Hepatologie“ (Sprecher Prof. Dr. Dieter Häussinger) entdeckt, der inzwischen auf zwölf Jahre hochkarätige Forschung zurückblickt.

Autoren dieser jüngsten Publikation mit dem Titel „Enforced viral replication activates adaptive immunity and is essential for the control of a cytopathic virus“ waren: Prof. Dieter Häussinger, Direktor der Klinik für Gastroentero-logie, Hepatologie und Infektiologie, Prof. Dr. Karl und Dr. Philipp Lang, Sofja Kovalevskaja Preisträger 2008 und 2010 und an der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie tätig, Prof. Dr. Klaus Pfef-fer, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaus-hygiene, sowie Prof. Dr. Hartmut Hengel, Direktor des Instituts für Virologie. Die Wissenschaftler gehören zur Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Kontakt: Prof. Dr. Dieter Häussinger, Direktor der Klinik für Gastroen-terologie, Hepatologie und Infektiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf, Tel.: 0211 / 81-16330, Prof. Dr. Karl Lang, Tel.: 0201 / 723-4273

Scroll to Top