„Du siehst mich“ – und wir hoffentlich Sie!

Unter dem Motto „EVANGELISCHE HOCHSCHULEN – WertEvoll studieren“ präsentieren sich 13 Evangelische Hochschulen auf dem diesjährigen Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin. Standort ist der Gemeinschaftstand der Rektorenkonferenz Evangelischer Hochschulen Deutschlands (REF), die gemeinsame Interessensvertretung der Evangelischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, auf dem „Markt der Möglichkeiten“. Im Obergeschoss der Halle 1, direkt gegenüber dem Café Bildung, sind die Vertreter_innen der Evangelischen Hochschulen vom 25. – 27. Mai vor Ort, um mit (Bildungs-)Interessierten ins Gespräch zu kommen und ihre vielfältigen Studien- und Weiterbildungsangebote vorzustellen.

Die Evangelischen Hochschulen bieten Bachelor- und Masterstudiengänge für Berufe in den Bereichen Sozialwesen, Gesundheit/Pflege, Erziehung, Bildung sowie Gemeinde an. Sie verbindet das Selbstverständnis einer protestantischen Bildungstradition, das christliche Menschenbild, aber auch die gesellschaftliche Verantwortung von Kirche und Diakonie in einer pluralistischen Welt. Die Thematisierung von Menschenwürde und Menschenrechten gehört ebenso unabdingbar in die verschiedenen Curricula wie die Bildung ethischer Urteilsfähigkeit, die Übernahme von Verantwortung und die Bereitschaft zur Selbstreflexion – auch im Blick auf die eigene religiöse Sozialisation.

In der Forschung stehen konkrete gesellschaftliche und soziale Problemstellungen sowie ethische Fragestellungen in Bildung, Sozial- und Gesundheitswesens sowie Kirche und Diakonie im Fokus. Dabei bieten die Hochschulen einen öffentlichen Diskursraum, der Kontaktflächen insbesondere zu religiösen Fragestellungen ermöglicht. In diesem Sinne soll auch der Kirchentag eine Plattform für Austausch, Diskussion und Diskurs sein. Dazu heißen wir alle Gäste herzlich willkommen.

Scroll to Top