Dritter internationaler Fachtag „Demenz und Musik“ an der Universität Vechta

Im Mittelpunkt der Vorträge und Präsentationen des Fachtags standen innovative europäische Projekte, die sich dem Einsatz von Musik in der Begleitung und Betreuung von dementiell erkrankten Menschen widmen. Weiter wurden Studien vorgestellt, die die Wirkung von Musik auf Lebensqualität, Kognition und Verhalten dementiell Erkrankter untersuchen, u. a. das Caregiver Singing in Dementia Care in Schweden oder Konzerte für dementiell Erkrankte in England und Deutschland.

Organisator Prof. Dr. Theo Hartogh vom Fach Musik der Universität Vechta war mit der Resonanz des Tages überaus zufrieden: „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen bekommen. Dies bestärkt uns, den Fachtag weiter zu etablieren und zu einem Forum für das Thema Demenz und Musik auszubauen.“

Scroll to Top