Dresdner Mediziner lernen online in Harvard

In bis November als Videokonferenzen abgehaltenen wöchentlichen Kursen erarbeiten international renommierte Experten Themenkomplexe in Sachen klinischer Forschung gemeinsam mit den Kursteilnehmern der TU Dresden. Zusätzlich sind die Referenten täglich zu bestimmten Zeiten über einen Online-Chat erreichbar. Die Kursgebühren der ausgewählten Dresdner Teilnehmer übernimmt zu großen Teilen das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus.

„Wir geben wissenschaftlich interessierten Studenten und Ärzten der Medizinischen Fakultät der TU Dresden somit die Möglichkeit, Ihr Wissen über die Durchführung klinischer Studien zu vertiefen“, erläutert Dr. med. Timo Siepmann, Initiator des Dresdner Satelliten-Zentrums. Der an der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums angestellte Mediziner ist „Site Director“ des Harvard-Programms. Und er sieht noch weitere Vorteile: „Die Etablierung des Programms soll einen intensiven Austausch zwischen unserer Fakultät und Harvard mit dem Ziel weiterer Lehrkooperationen und der Initiierung von kollaborativen Forschungsprojekten ermöglichen.“

Das interaktive Online-Fortbildungscurriculum mit wöchentlich dreistündigen Sessions, jeweils bestehend aus Vortrag und Diskussion, vermittelt und vertieft methodische Grundlagen klinischer Forschung von der Formulierung einer Fragestellung bis hin zur Konzeptionierung von Studien sowie der Auswertung und Publikation erhobener Daten. Der Kurs ist modular aufgebaut und endet mit einer Abschlussprüfung und Zertifizierung der Teilnehmer durch Harvard.

Kontakt
Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden
Klinik für Neurologie
Dr. Timo Siepmann
Telefon 0351 458 18578
E-Mail timo.siepmann@uniklinikum-dresden.de

Scroll to Top