Drei Chirurgengenerationen treffen sich am Dresdner Uniklinikum zur Lehrstuhl-Übergabe

Mit der Gründung der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden im Jahr 1993 begann für die Chirurgie ein neues Zeitalter: Fortan wurde die damalige Klinik für Chirurgie mit ihrem sehr breiten Spektrum in eigenständige Kliniken untergliedert. Mit der Aufteilung in Kinder-, Neuro-, Unfall- und Viszeral-, Thorax-, Gefäßchirurgie wurde der zunehmenden Spezialisierung Rechnung getragen. „Unter der herausragenden Leitung des Lehrstuhlinhabers Prof. Saeger entwickelte sich die Klinik zu einem nationalen wie internationalen Exzellenzcluster“, sagt Prof. Michael Albrecht: „Mit Prof. Weitz konnte die Dresdner Hochschulmedizin nun einen hochqualifizierten Chirurgen als Nachfolger gewinnen, der von der ersten Minute an durch sein Charisma und sein gewinnendes Wesen Mitarbeiter wie Patienten für sich einnehmen konnte. Ein so nahtloser Übergang zu seinem Vorgänger mit denselben Eigenschaften ist eine absolute Ausnahme.“ Die feierliche Übergabe des Lehrstuhls findet statt im frisch renovierten Hörsaal am

Freitag, 11. Januar 2013, um 12 Uhr, im
Hörsaal des Diagnostisch-Internistisch-Neurologischen Zentrums, (Haus 19)
Fetscherstraße 74, 01307 Dresden (Eingang über die Pfotenhauerstraße).

Kontakt
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Direktor: Prof. Dr. med. Jürgen Weitz
Tel. 0351/ 4 58 27 42
E-Mail: juergen.weitz@uniklinikum-dresden.de

Scroll to Top