Dr. Silvana Koch-Mehrin: „Nur eine Frage der Zeit, bis Frauen in Führungspositionen selbstverständlich werden“

Die DGGG braucht exzellent ausgebildete Gynäkologinnen, um künftig Führungspositionen mit ihnen besetzen zu können. Denn: Der Großteil des gynäkologischen Nachwuchses ist weiblich. Um die Frauen auch nach der Geburt ihrer Kinder in den Kliniken halten zu können, sollten die Bedingungen des Arztberufes und der damit verbundenen Arbeitszeiten der sich ändernden Realität angepasst werden, so Koch-Mehrin. „Wir sollten auf die Vorteile nicht mehr verzichten, die sich aus der Erweiterung der Perspektiven und Erfahrungen von Frauen ergeben. Es ist zwar nur eine Frage der Zeit, bis Frauen in Führungspositionen selbstverständlich werden, aber es dauert zu lange."

Doch es ging der Politikerin nicht nur um die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere sondern auch darum, Raum für Männer und Frauen zu schaffen, sich um andere Angehörige zu kümmern: „Eine alternde Gesellschaft macht es erforderlich, dass Erwachsene in der "rush hour" ihres Lebens die Flexibilität erhalten, die sie benötigen, um sich um ihre pflegebedürftigen Familienangehörigen zu kümmern. Wir brauchen in Deutschland zudem eine Infrastruktur für qualitativ hochwertige Kinderbetreuung und Ganztagsschulen.“

Doch es ging der Politikerin nicht nur um die Vereinbarkeit von Kindern und Karriere sondern auch darum, Raum für Männer und Frauen zu schaffen, sich um andere Angehörige zu kümmern: „Eine alternde Gesellschaft macht es erforderlich, dass Erwachsene in der "rush hour" ihres Lebens die Flexibilität erhalten, die sie benötigen, um sich um ihre pflegebedürftigen Familienangehörigen zu kümmern. Wir brauchen in Deutschland zudem eine Infrastruktur für qualitativ hochwertige Kinderbetreuung und Ganztagsschulen.“
(idw, 10/2010)

Scroll to Top