Dr. Malgorzata Borowiak – mit Helmholtz von Harvard zurück ans MDC

Dr. Borowiak hat an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen ihren Master in Biotechnologie gemacht. 2006 promovierte sie bei Prof. Carmen Birchmeier (MDC/Freie Universität Berlin) und war danach als Postdoktorandin in die USA gegangen.

Insgesamt fördert die Helmholtz-Gemeinschaft in diesem Jahr 20 Nachwuchsgruppenleiter, davon zehn Frauen. Sie wurden aus 226 Bewerbungen ausgewählt. Mit einem Jahresbudget von „mindestens 250 000 Euro über fünf Jahre und der Option auf eine unbefristete Anstellung“ sind diese Stellen laut Helmholtz „der ideale Einstieg in eine wissenschaftliche Karriere und damit auch für Rückkehrer und Bewerber aus dem Ausland sehr attraktiv.“ Das Geld stammt zur Hälfte aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft und zur anderen Hälfte aus dem Zentrum, an dem die Nachwuchsgruppenleiter arbeiten. Mit Dr. Borowiak forschen am MDC derzeit insgesamt sieben Helmholtz-Nachwuchsgruppen.

Scroll to Top