„Discountermedizin“ statt Qualität? Kürzungen der Dialyse-Sachkostenpauschale

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Beschluss der KBV und des GKV-Spitzenverbandes, die Sachkostenpauschalen für Dialysen in einem zweistufigen Verfahren abzusenken, stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Qualität der nephrologischen Versorgung in Deutschland dar. Der Beschluss wurde aufgrund eines fehlerhaften Gutachtens gefasst, selbst eine entsprechende Stellungnahme des Statistischen Bundesamtes blieb unberücksichtigt. Ohne Not – die Kassen erwirtschaften Milliardenüberschüsse – wird damit willkürlich ein gutes Versorgungssystem gefährdet.

Vertreter der nephrologischen Fachgesellschaften, der Fachpflegeverbände und der Patientenverbände werden im Rahmen einer Pressekonferenz am 8. April (15.00-16.00 Uhr) auf dem Internistenkongress in Wiesbaden darstellen, welche Auswirkungen die beschlossenen Kürzungen auf die Versorgung von Dialysepatienten in Deutschland haben wird. Denn eines ist sicher: Bei den nun anstehenden massiven Kürzungen der seit über zehn Jahren nicht mehr an die steigende Kostenentwicklung angepassten Sachkostenpauschale ist das derzeitige Versorgungsniveau nicht zu halten.

Sind diese Beschlüsse ein erster Schritt in Richtung „Discountermedizin“? Wird zukünftig die Qualität der medizinischen Leistung zu Gunsten der Gewinnmaximierung hintangestellt? Nephrologen sehen die Versorgung ihrer Patienten gefährdet und schlagen Alarm – zumal zu befürchten ist, dass sich dieser Trend zu massiven Kosteneinsparungen im System, die zu Lasten der Qualität gehen, auch in anderen Fachbereichen fortsetzt: Den Menschen werden die gleichen Kassenbeiträge abverlangt, sie erhalten dann aber weniger Qualität in der medizinischen Versorgung – einzig die Kassen profitieren. Durch die neuen Beschlüsse wird dieses Szenario bereits ab Juli 2013 Realität in der Dialysemedizin.

Das Programm:

– Qualität zahlt sich aus: Dialysepatienten in Deutschland haben eine deutlich bessere Prognose als in anderen Ländern
Prof. Dr. Reinhard Brunkhorst, Hannover, Präsident der DGfN

– Massive Kürzung der Sachkostenpauschale = massive Einschnitte in der Versorgungsqualität
Dr. Michael Daschner, Saarbrücken, Vorstandsvorsitzender des Verbands Deutsche Nierenzentren (DN) e.V.

– Nephrologische Pflegeberufe in der Kostenfalle: Gleiches Geld, immer mehr Leistung
n.n., Bundesarbeitsgemeinschaft nephrologische Pflege (BANP)

– SOS – Dialysepatienten in Not!
Peter Gilmer, Vorsitzender der Selbsthilfeorganisation Bundesverband Niere e.V.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz und bitten nach Möglichkeit um Ihre Voranmeldung zur Pressekonferenz per E-Mail an presse@dgfn.eu

Herzliche Grüße

Bettina Albers
Pressestelle DGfN

Kontakt/ Pressestelle
Dr. Bettina Albers
Jakobstraße 38
99423 Weimar
presse@dgfn.eu
Tel.: 03643/ 776423
Fax: 03643/ 776452

Scroll to Top