Digital Prevention & Care

Eine digitale Gesundheitsbegleitung für Senioren bietet der Gewinner des AOK-Leonardo Gesundheitspreises für digitale Prävention: Mit dem Gesundheitsportal „Vernetzt und aktiv – mobil mit App und Web“ unterstützt Gabriele Becker-Rieß von der Bremer Heimstiftung Senioren, sowohl körperlich als auch geistig fit zu bleiben. Dazu sollen bis 2015 nach und nach interessierte Bewohner der Heimstiftungshäuser mit Tablet-PC’s ausgestattet werden. Anreize für mehr Bewegung und eine messbare Verbesserung des Gesundheitszustands der Senioren sind das Ziel. Dafür hat Frau Becker-Rieß das Konzept einer personifizierten Plattform entwickelt, über die die Teilnehmer sich ein individuelles Wochenprogramm an Aktivitäten zusammenstellen können. Erste Ergebnisse stellt sie auf dem Kongress vor.
Über technische Möglichkeiten digitaler Präventions- und Pflegemaßnahmen und deren sinnvolle Umsetzung im Alltag informiert Dr. Ralf von Baer, Geschäftsführer der Robert Bosch Healthcare GmbH. Intelligente Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben testet derzeit die Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH. Dr. Irene Maucher gibt einen Überblick über neue assistive Technologien, die sie mit unterschiedlichen Partnern auf Effizienz, Prozessintegration und Sozialverträglichkeit testet.
Wie IT-unterstützte Rehabilitation und Präventionsmaßnahmen in dänischen Gesundheitsregionen aussehen, zeigt Hans Erik Henriksen von Healthcare Denmark in seinem Vortrag über Best Practices aus Dänemark.
Weitere Informationen zum Kongress einschließlich ausführlichem Programm und Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:
http://www.medtech-pharma.de/deutsch/kongress/kongress-2014/programm.aspx
Eine vollständige Liste der 100 Aussteller finden Sie hier:
http://www.medtech-pharma.de/deutsch/kongress/kongress-2014/ausstellerliste.aspx

Scroll to Top