Die Zeiten ändern sich

(djd). Mit dem Älterwerden ändern sich auch die Prioritäten. Drehte sich in der Jugend noch alles um einen selbst, mussten schon bald eigene Interessen zugunsten von Beruf und Familie hintanstehen. Sind die Kinder aber erst einmal aus dem Haus, folgt ein Lebensabschnitt, der wieder viel mehr Freiheiten bietet. Freizeitaktivitäten – wie Wellness, Fitness, Theater- oder Konzertbesuche – erhalten einen höheren Stellenwert und rücken in den Mittelpunkt des Lebens.

Neues Leben für verwaiste Kinderzimmer

Endlich können auch Wohnung oder Haus den neuen Lebensumständen angepasst werden, schließlich wird ein Kinderzimmer jetzt nicht mehr gebraucht. Daraus ein Gäste- oder Bügelzimmer zu machen, ist zwar praktisch, mit der Umgestaltung in ein Heimkino aber werden langweilige Fernsehabende im Handumdrehen zu ganz großem Filmvergnügen. Etwa zehn Quadratmeter Stellfläche reichen schon aus, um beispielsweise mit vier Stressless Sesseln ein kleines Privatkino einzurichten. Dank patentierter Gleitfunktion passen sich die Bequemsessel jeder Körperbewegung automatisch an und stützen Wirbelsäule und Hals optimal ab, so dass man auch nach einem langen Filmabend entspannt und ohne Rückenschmerzen wieder aufstehen kann. Weitere Informationen sowie die Adresse des nächstgelegenen Stressless ComfortStudios unter Telefon 01805-657585 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk abweichend) oder im Internet (http://www.stressless.eu).

Satter Sound fürs Heimkino

Ein neuer, großer Flachbildfernseher mit Top-Bildqualität bringt allerdings noch kein echtes Kinofeeling. Das liegt am schlechten Sound. Dank LED-Technik werden die Geräte immer schmaler, dafür fehlt aber im Gehäuse der Platz für vernünftige Lautsprecher. Eine Soundbar ist eine elegante Lösung, um den Ton moderner TV-Geräte schnell und einfach zu optimieren. Die schlanken Klangverbesserer werden einfach mit dem Fernseher verbunden, können sogar Surround-Klang erzeugen und liefern mit einem separaten Subwoofer sogar knackige Bässe.

Scroll to Top