Die schlaue Alternative

(djd). Abi in der Tasche – und was nun? Diese Frage stellen sich viele junge Menschen und deren Eltern nach erfolgreichem Schulabschluss. Ein Studium verspricht dann beste Aussichten auf eine attraktive Karriere. Doch der Lernalltag an deutschen Universitäten kann oft frustrierend sein. So wächst beispielsweise die Anzahl der Studenten permanent: Im Jahr 2006 waren es 345.000 Studienanfänger, 2013 sind es bereits 519.000. Tendenz bis 2019 steigend. Die Folge sind überfüllte Hörsäle und gestresste Professoren. Der Druck des Bachelorsystems tut sein Übriges dazu. Und der Platz im Wunschstudiengang ist womöglich ohnehin wegen des Numerus clausus nicht zu ergattern.

Fernstudium liegt im Trend

Ein Fernstudium bietet darum vielen Abiturienten eine kluge Alternative – und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Aus gutem Grund, denn zunächst einmal sind die Abschlüsse an einer Fernuniversität denen an einer „normalen“ Universität absolut gleichgestellt. Darüber hinaus gibt es beispielsweise an der staatlich anerkannten HFH Hamburger Fern-Hochschule keinen Numerus clausus. Hier existiert ein breitgefächertes Studienangebot für den Bachelorabschluss in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Recht sowie Gesundheit und Pflege. Zudem werden drei Masterstudiengänge angeboten, weitere sind in Vorbereitung. Mehr Informationen dazu gibt es unter http://www.hamburger-fh.de im Internet.

Arbeiten und studieren

Ein weiteres Plus des Fernstudiums ist, dass man zeitlich flexibel ist und nebenbei arbeiten kann, etwa im normalen Beruf, im Praktikum oder Schichtdienst. Für die Fachrichtung Health Care Studies gibt es sogar ein spezielles duales Studium, das mit einer Ausbildung verknüpft ist. In BWL können Ausbildungsberufe aus Industrie, Handel, Logistik und Dienstleistung mit einem Fernstudium kombiniert werden. Zu den Lernanteilen, die die Studenten in Teilzeit zu Hause absolvieren, können sie Präsenzlehrveranstaltungen besuchen, die in kleinen Gruppen an einem der mehr als 40 regionalen Studienzentren in Deutschland stattfinden. Hier wird der Lehrstoff vertieft sowie beispielsweise Planspiele und komplexe Übungen absolviert.

Scroll to Top