Die PTHV leistet Transfer

Nach „Zusammen wachsen“, „Einmischen“ und „Orientierung geben“ ist nun der vierte gemeinsame Jahresbericht der beiden Fakultäten Theologie und Pflegewissenschaft der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV) unter dem Titel „Transfer“ erschienen. Heute spricht man davon, dass Hochschulen und Universitäten neben der Forschung und der Lehre einen dritten Auftrag, eine „third mission“, haben: den „Transfer“, das heißt die Übertragung und Anwendung von Wissen in Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Politik, Kirche und Gesellschaft. Die PTHV widmet sich dieser Aufgabe mit großem Erfolg. Sie wird auf der regionalen, nationalen und internationalen Ebene als Universität mit zahlreichen Experten für Diakonische Theologie, für den interreligiösen und interkulturellen Dialog, für Ethik in Medizin und Pflege, für grundlagen- und anwendungsorientierte Pflegeforschung, für kultursensible Pflege und für viele andere Bereiche wahrgenommen.

Auf 39 Seiten erhält der Leser Einblick in das vergangene Studienjahr 2017/2018 und bekommt einen fundierten Eindruck davon, inwiefern Akteure der PTHV Transfer betreiben. Dabei wurde der Jahresbericht in diesem Jahr einem kleinen „Facelift“ unterzogen.

Bei Interesse an einem gedruckten Exemplar melden Sie sich bitte bei Frau Verena Breitbach, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an der PTHV (Tel.: 0261/6402-290; E-Mail: vbreitbach@pthv.de).

Information zur PTHV:
Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 450 Studierende beider Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft.

Kontakt zur Pressestelle der PTHV:
Verena Breitbach, Tel.: 0261/6402-290, E-Mail: vbreitbach@pthv.de
Besuchen Sie uns auch im Internet unter: www.pthv.de
Die Pressemitteilung kann unter http://www.pthv.de/presse/ als pdf-Datei heruntergeladen werden. (Veröffentlichung mit Quellenangaben frei, Bildmaterial wird zur Verfügung gestellt, Belege erbeten.)

Scroll to Top