Die neue Natürlichkeit

(djd). Lange Zeit waren sie fast nur noch in Spezialbereichen wie dem Denkmalschutz im Einsatz, doch aktuell erleben sie ein echtes Comeback: Mineralfarben, die direkt auf den Putz aufgetragen werden. Grund dafür ist zum einen die Lust an natürlichen, echten Werkstoffen in der Innenausstattung. Zum anderen sprechen aber auch handfeste Gründe für die traditionsreichen Farben.

Traditionsfarben fürs Bauen und Wohnen von heute

Mineralfarben bringen Eigenschaften mit, die sie besonders gut geeignet machen für das moderne, energiesparende Bauen oder Modernisieren mit weitgehend luftdichter Gebäudehülle. Aus den natürlichen mineralischen Grundbestandteilen Kalk oder Silikat hergestellt, sind sie im Gegensatz zu manchem Kunststoffprodukt diffusionsoffen, lassen also Wasserdampf leicht passieren. So sorgen sie gemeinsam mit einem passenden Wandputz für ein gutes Raumklima, auch wenn einmal etwas mehr Dampf beim Kochen oder Duschen entstanden ist. So entstehen weniger feuchte Stellen, welche die Grundlage für Schimmel bilden könnten. Da die Mineralfarben frei von Konservierungsmitteln, Weichmachern oder anderen Schadstoffen sind, belasten sie die Raumluft nicht – so können sich keine zusätzlichen Schadstoffe ansammeln.

Einfach streichen statt glattputzen und tapezieren

Viele dieser Naturfarben sind mit dem „natureplus“-Qualitätszeichen ausgezeichnet. Unter http://www.natureplus.org gibt es alle Informationen dazu. Generell sind Mineralfarben nicht schwieriger zu verarbeiten als übliche Farben, die über organische Bestandteile verfügen. Im Gegenteil: Kalk- und Silikatfarben, die es heute fertig gemischt und abgetönt im Eimer im Handel gibt, werden direkt auf die Wand gestrichen, so dass die natürliche Putzstruktur erhalten bleibt. Das Glätten der Wand mit Glattputz, um sie dann mit einer Raufaser- oder Strukturtapete wieder künstlich „aufzurauen“, kann man sich sparen. Dank der matten Oberfläche und der Kraft natürlicher Farbpigmente passen Mineralfarben hervorragend zu aktuellen Einrichtungstrends, egal ob natürliche Weiß- oder Brauntöne oder knallig bunte Farben gefragt sind.

Scroll to Top