Die Muskeln einfach warm halten

(djd). Stundenlange Meetings, konzentriertes Sitzen am PC oder die endlose Fahrt zu einem Kongress – eine starre Haltung setzt Nacken und Rücken zu und nach Feierabend fühlen sich die Muskeln in diesem Bereich steinhart an. Die Betroffenen können diese Verhärtungen selbst als kleine Knoten ertasten, Mediziner bezeichnen diese als Myogelosen. Gerade wenn der Schmerz im Nacken sitzt, greift dieser häufig auf die Schultern und den Kopf über. Sogar Taubheitsgefühle in den Armen und Fingern sind keine Seltenheit. Viele Schmerzgeplagte hoffen vergeblich darauf, dass ihre Pein von alleine verschwindet und vermeiden Bewegung. Diese Schonhaltung kann jedoch zu weiteren Muskelverhärtungen führen – ein Teufelskreis beginnt.

Kontrolliertes Wärmen lockert Muskeln

Die Amerikanische Schmerzgesellschaft weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass bei einer verkrampften Muskulatur Wärme klinisch messbar schmerzlindernd und entspannend wirkt. Vor allem dann, wenn sie anhaltend lang und bei einer therapeutischen Temperatur von 40 Grad Celsius angewendet wird. Mit einer herkömmlichen Wärmflasche lassen sich diese Bedingungen nur mangelhaft herbeiführen. Für eine schnelle und verträgliche Schmerzlinderung gibt es daher jetzt „doc Therma“ exklusiv in der Apotheke. Die Wärme-Auflagen bei Nackenschmerzen und Wärme-Umschläge bei Rückenschmerzen sorgen dank einer speziellen Technologie für eine kontinuierliche Abgabe von Tiefenwärme – und das bis zu acht Stunden.

Unauffällig und hautfreundlich Wärme genießen

Die Pads erwärmen sich dank einer chemischen Reaktion in den Wärmekissen von selbst, so gelangen keinerlei Wirkstoffe auf die Haut. Zudem passt sich das hautfreundliche Gewebe der Wärme-Umschläge jeder Körperform an und kann tagsüber unauffällig unter der Kleidung getragen werden. Rasch stellt sich ein wohltuender Effekt ein, körperliche Bewegung wird wieder möglich und unterstützt den Lockerungsprozess der Muskeln. Bei haltungsbedingten Verspannungen empfiehlt sich Ausdauertraining wie Walken, Radfahren oder Schwimmen sowie gezieltes Krafttraining zum Muskelaufbau.

Scroll to Top