Die mobile Abofalle

(djd). Mit steigender Beliebtheit von Smartphones werden sich auch immer mehr Bundesbürger der Tücken dieser Technologie bewusst. Eine dieser Tücken stellen versteckte Abofallen dar. Vermeintlich harmlose Apps sind häufig mit Werbebannern geschmückt. Ein einziger Klick auf eine solche Werbeanzeige reicht aus, um ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen. Ohne weitere Bestätigung werden dem Nutzer nun monatliche Kosten in Rechnung gestellt. Um sich dagegen zu schützen, können Smartphone-Nutzer das Inkasso für Drittanbieter bei ihrem Mobilfunkanbieter sperren lassen. Das ist kostenlos möglich. Eine andere Möglichkeit ist es, unberechtigte Teilforderungen nicht zu überweisen oder bei einem Lastschrifteinzug vom Mobilfunkunternehmen zurückzufordern.

Scroll to Top