„Die Magie des Gehens“ in Österreichs Wanderdörfern erleben

(djd). Fast nirgendwo in Europa finden sich so viele Wanderwege auf so engem Raum wie in Österreich. Geboten wird eine Fülle von Touren entlang blühender Wiesen und malerischer Seen bis hinauf in hochalpines Gelände. Hier eine Auswahl zu treffen, fällt schwer. Eine Orientierungshilfe bietet der Verein „Österreichs Wanderdörfer“ (ÖWD). Die rund 40 beteiligten Ferienregionen stehen für das „Erlebnis Natur“ sowie die „Bewegung in der Natur“ und arbeiten eng mit dem Österreichischen Wandergütesiegel zusammen. Gemeinsam setzen sie Zeichen in puncto Wanderkompetenz und -qualität.

Neuer Katalog mit zahlreichen Tourentipps

Die schönsten Wege aus Österreichs Wanderdörfern haben die Wanderspezialisten im neuen Katalog 2012 zusammengefasst, der sich ganz den elementaren und intensiven Naturerlebnissen verschrieben hat. So werden beispielsweise Einblicke zum Thema „Natur lesen lernen“ auf der Via Natura im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen in den steirisch-kärntnerischen Zentralalpen angeboten. Oder eine Tour mit Steinadler-Beobachtung im Tiroler Karwendelgebirge. Darüber gibt es weitere Besonderheiten wie etwa eine Nacht in einem Biwak auf 2.350 Metern Höhe am Arlberg, eine Fotosafari im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten oder abenteuerliches „Wild Wandern“ im Wanderdorf Soboth. Neben Wandertipps enthält der neue Katalog die jeweils dazugehörigen Kartenausschnitte, Höhenprofile und Routenbeschreibungen sowie buchbare Angebote. Kataloge können kostenlos unter http://www.wanderdoerfer.at oder telefonisch unter 0043-4242-257531 bestellt werden.

Wandern mit Kindern

Österreichs Wanderdörfer haben auch einiges für kleine Wandergäste zu bieten: Kinderklettersteige erkunden, gemeinsam mit einem Ranger auf Wildtierbeobachtung und Fährtensuche gehen, nach Fossilien graben oder erste Erfahrungen im Goldwaschen sammeln. Diese und weitere kindgerechte Aktivitäten und Wege sowie attraktive Familienangebote sind seit April im Internet unter http://www.familienwandern.wanderdoerfer.at, dem neuen Themenportal des Vereins ÖWD, abrufbar.

Scroll to Top