Die leichte Sommerküche

(djd). Jetzt im Sommer ist es ja eigentlich ganz einfach, figurbewusst zu essen: Auf dem Markt locken frisches Obst und Gemüse mit viel Geschmack und wenig Kalorien. Auch knackige Salate und erfrischende Shakes sind bei Wärme genau das Richtige.

Allerdings: Manche Gerichte sind nur auf den ersten Blick „light“. Zutaten wie Feta, Mozzarella oder Croutons machen den Salat schnell zur Fettfalle. Typisch italienische Antipasti können viele Kalorien liefern, wenn sie in Olivenöl gebadet haben, und die Scheibe Kräuterbutter macht selbst mageres Grillfleisch zum Hüftgold. Tipp: Dressings immer sparsam dosieren, bei Dips wie Sourcreme, Aioli oder Guacamole zurückhaltend bleiben. Und wenn zwischendurch der Appetit auf Süßes wächst? Dann am besten zu Fruchteis greifen, denn es enthält kaum Fett. Beim Kuchen sind Baiser und Hefeteig die leichte Alternative zu Rührteig. Leckere Ideen für die leichte Sommerküche finden Koch-Fans jetzt auch im neuen Kurkonzept-Buch von formoline. Vom mediterranen Pasta-Gericht mit Oliven und Sardellen über fangfrische Forelle mit Rosmarin bis zum erfrischenden Buttermilch-Shake sind hier mehr als 60 kalorienbewusste Rezepte zusammengefasst. Alle Vorschläge machen Lust darauf, ausgewogen zu essen und mit gutem Gewissen zu genießen. Das Buch ist in Apotheken erhältlich.

Scroll to Top