Die Krone des Nordens

(djd). Leben am Strand – das gehört für Millionen von Deutschen zu einem gelungenen Urlaub einfach dazu. Allerdings bedeutet das für viele von ihnen eben nicht, sich gleich vor der Bettenburg Sonnenschirm an Sonnenschirm in Reih und Glied rösten zu lassen, wie dies am Mittelmeer so häufig der Fall ist. Stattdessen steht ihnen der Sinn nach Abwechslung, nach Weite und unberührter Natur. Dänemark mit seinen mehr als 7.300 Küstenkilometern an Nord- und Ostsee sowie den zahlreichen Inseln hat viel zu bieten und ist auch deshalb ein begehrtes Reiseziel.

Dänemark ist besonders – eben „hyggelig“

„Hyggelig“: Mit Hügeln hat das Wort rein gar nichts zu tun, vielmehr ist es verwandt mit dem englischen Verb „to hug“ und bedeutet umarmen beziehungsweise kuscheln. Das in der dänischen Sprache häufig verwendete Adjektiv bedeutet aber auch gemütlich – und einiges mehr. Denn das Wort vereint im Sprachgebrauch unserer nördlichen Nachbarn eine Vielzahl von deutschen Begriffen für die angenehmen Seiten des Lebens: Von heimelig, geborgen, im trauten Heim, malerisch, wohltuend, trostspendend bis hin zu freundlich klein reicht die Bandbreite. Typisch dänisch eben.

Unterkünfte der anderen Art

Wer auf der Suche nach passenden Unterkünften mit genau diesem „hyggeligen“ Gefühl ist, der wird sich bei einem spezialisierten Anbieter wie beispielsweise http://www.cofman.de gut aufgehoben fühlen. Dänemark-Urlauber in spe finden hier 95 Prozent aller Ferienhäuser des Landes, können vergleichen und zum Bestpreis buchen. Zudem ist es möglich, viele Häuser auch für einen Zeitraum von drei bis vier Tagen zu buchen, während andere Anbieter lediglich eine Buchung im Wochenturnus erlauben. Der Anbieter zählt seit dem Jahr 2000 zu den erfolgreichsten Ferienhausvermittlern auf dem europäischen Markt. Bereits mehr als eine Million Kunden haben auf der Website ihr Ferienhaus gefunden. Als zertifiziertes Mitglied von Trusted Shops genießen Onlinebucher zudem höchsten Käuferschutz.

Was gibt es zu entdecken?

Seichte Sandstrände und imposante Steilküsten an der Ostsee oder ursprüngliche Dünen mit breiten Naturstränden an der Nordsee: Im kleinen Königreich hat noch jeder seinen Traumabschnitt gefunden. Familien mit kleinen Kindern bevorzugen gerne die Ostsee, denn die Strände gehen – wie etwa in Ebeltoft auf der jütländischen Halbinsel Djursland – seicht ins Wasser über. So können auch die Kleinsten gefahrlos buddeln, matschen oder baden. Djursland ist aber auch wegen seiner zahlreichen Attraktionen so beliebt. Während „Randers Regenwald“ mit Palmen, Wasserfällen, Papageien und anderen Tieren die Tropenillusion perfekt macht, warten im Freizeitpark „Faarup Sommerland“ gleich zwei Achterbahnen auf abenteuerlustige Besucher. Freunde von Nordseewellen sind dagegen in Tversted, einem der sonnigsten Orte Dänemarks, in der Tannisbucht genau richtig. Mit 1.000 Metern Länge und 40 Metern Höhe wartet hier „Raabjerg Mile“, die größte Wanderdüne des Landes, auf alle, die schon immer von einem riesigen Sandkasten geträumt haben.

Kurztext:

Dänemark – Weite und unberührte Natur

(djd). Wem der Sinn im Urlaub nach Abwechslung, nach Weite und unberührter Natur steht, der ist in Dänemark mit seinen mehr als 7.300 Küstenkilometern an Nord- und Ostsee sowie den zahlreichen Inseln genau richtig. Für die passenden Unterkünfte eignen sich spezialisierte Anbieter wie beispielsweise http://www.cofman.de besonders gut. Dänemark-Urlauber in spe finden hier 95 Prozent aller Ferienhäuser des Landes, können vergleichen und zum Bestpreis buchen. Zudem ist es möglich, viele Häuser auch für einen Zeitraum von drei bis vier Tagen zu buchen, während andere Anbieter lediglich eine Buchung im Wochenturnus erlauben. Ob seichte Sandstrände und imposante Steilküsten an der Ostsee oder ursprüngliche Dünen mit breiten Naturstränden an der Nordsee: Im kleinen Königreich hat noch jeder seinen Traumabschnitt gefunden.

Scroll to Top