Die Heizkosten auf Diät setzen

(djd). Der vergangene Frostwinter bringt sich bei Tausenden Hauseigentümern und Mietern nochmals in schlechte Erinnerung – in Form kräftiger Nachzahlungen für die verbrauchte Heizenergie. Die Nebenkosten reißen immer tiefere Löcher in viele Haushaltskassen. Da der weltweite Energiebedarf weiter zunimmt und die Vorkommen von Öl und Gas endlich sind, dürften die Preise auch in den kommenden Jahren weiter steigen. Trotz aller Sparsamkeit verheizen dennoch viele Bundesbürger ihr Geld, indem sie in gar nicht oder schlecht gedämmten Häusern wertvolle Heizenergie verschwenden.

Energiefresser aufspüren

„Die Raumheizung ist mit weitem Abstand der größte Energiefresser in deutschen Haushalten. Daher lässt sich in diesem Bereich am meisten sparen und zugleich viel für den Umweltschutz tun, etwa durch die Dämmung der Außenwände oder moderne Fenster“, sagt Dr. Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des Fachverbands Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS). Seine Empfehlung lautet: Wer ohnehin im Altbau die Fassade verschönern möchte, sollte zugleich eine professionelle Wärmedämmung anbringen lassen – dadurch wird die Energiespar-Modernisierung noch wirtschaftlicher.

Klimaschutz im Eigenheim

Wer die warmen Monate nutzt, um dem Eigenheim ein neues, ansprechendes Kleid zu geben, profitiert bereits im kommenden Winter von einem deutlich verringerten Heizbedarf und einem ganzjährig angenehmen Raumklima. Auch der Umwelt nutzt die Ersparnis. „WDV-Systeme sind maßgebliche Klimaschützer, denn sie reduzieren den CO2-Ausstoß. Über 740 Millionen Tonnen Kohlendioxid wurden bisher in Deutschland eingespart“, so Dr. Setzler weiter.

Zugleich steigert die Modernisierung den Wert der Immobilie, etwa für den Fall eines Wiederverkaufs. Voraussetzung dafür ist nach Worten des Experten die Planung und Ausführung durch erfahrene Architekten, Energieberater oder Fachhandwerker. Die Homepage http://www.heizkosten-einsparen.de bietet weitere Informationen. Hier können Interessierte auch die kostenlose Broschüre „Heizen wird teurer“ anfordern.

Scroll to Top