Die große Freiheit

(djd). Fernsehen wann man will, was man will und vor allem wo man will: Einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Kabelnetzbetreibers Kabel BW zufolge nehmen sich bereits 22 Prozent der Bundesbürger diese Freiheit und nutzen mindestens einmal pro Monat Video-on-Demand-Inhalte (VoD), in Baden-Württemberg sind es sogar 25 Prozent. Interesse an VoD bekunden weitere 19 Prozent der Bewohner des südwestlichen Bundeslands. 35 Prozent der Baden-Württemberger rufen inzwischen bereits TV-Angebote über Smartphones, Laptops oder Tablets ab. Weitere knapp 30 Prozent sind an der Nutzung von TV über mobile Geräte interessiert.

Innovative TV- und Medienplattform

Wer die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen TV-Zeitalters in Baden-Württemberg nutzen möchte, hat nun Gelegenheit dazu: Der Kabelnetzbetreiber Kabel BW hat im südwestlichen Bundesland die innovative TV- und Medienplattform „Horizon“ gestartet.

Sie verbindet klassisches Fernsehen, Video-on-Demand, TV-Archive sowie Inhalte aus dem Web und aus dem heimischen Netzwerk zu einem neuartigen Unterhaltungserlebnis. Mit der App „Horizon Go“ für Smartphones und Tablets lässt sich das vielfältige Angebot auch von unterwegs erleben. Begleitend zur Einführung der neuen Plattform wurde die maximale Downloadgeschwindigkeit im Coax-Glasfasernetz auf 200 Mbit/s erhöht.

Die neuartige Plattform ermöglicht zeitversetztes Fernsehen ebenso wie ein gleichzeitiges Aufnehmen von bis zu vier Sendungen – auch in HD. Über die intuitive Benutzeroberfläche hat der Zuschauer Zugriff auf Live-TV und mehr als 8.000 Titel aus der Videothek des Kabelnetzbetreibers. Darüber hinaus lassen sich Inhalte aus dem Web über Entertainment-Apps direkt auf dem TV-Bildschirm anzeigen.

Mehr Informationen über das neue Angebot gibt es unter http://www.kabelbw.de/horizon.

Scroll to Top