Die Genuss-Saison verlängern

(djd). In Sommer und Herbst beschenkt uns die Natur mit einer Vielzahl köstlicher und gesunder Genüsse: An den Bäumen reift das Obst, in den Beeten wachsen schmackhafte Gemüse und in den Wäldern findet der Kundige nun eine Vielzahl erlesener Speisepilze. Selbst schuld ist, wer in dieser Zeit des Jahres nicht aus dem Vollen schöpft und stattdessen zu austauschbaren Produkten aus dem Supermarkt greift. Stattdessen empfiehlt es sich, Frisches aus der Region auf Wochenmärkten oder in Hofläden zu erstehen. Wer clever ist, nutzt zusätzlich eine uralte Technologie, um die Genuss-Saison zu verlängern.

Gedörrtes behält seinen hohen Nährwert

Dörren mit einem Dörrgerät ist die wohl natürlichste und einfachste Art, Früchte, Gemüse, Pilze und Kräuter dauerhaft zu konservieren. Gedörrtes behält seinen hohen Nährwert und ist daher nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund. Gedörrte Vorräte sind außerdem eine preiswerte Alternative zu Konserven und energieaufwändiger Tiefkühlkost. Wer beispielsweise günstiges Saisongemüse einkauft, kann gleich zweimal profitieren: Denn Saisongemüse wird nicht im Treibhaus gezogen oder umweltschädlich importiert, das heißt, es ist weniger mit Schadstoffen belastet. Zweitens ist es billiger und hilft so, Geld zu sparen. Richtig gedörrte und gelagerte Lebensmittel können über Monate, teils sogar über Jahre aufbewahrt werden. Selbst gedörrte Nahrungsmittel benötigen keine Konservierungsstoffe und werden im Gegensatz zu dem im Handel angebotenen Dörrgut nicht geschwefelt.

Dörrgerät: Worauf kommt es an?

Beim Dörren erfolgt der Wasserentzug dadurch, dass trockene, warme Luft an den Lebensmitteln vorbeiströmt. Darin verdunstet die Feuchtigkeitsschicht an der Oberfläche der Lebensmittel. Aus dem Inneren der Lebensmittel fließt Wasser nach, welches an der Oberfläche erneut verdunstet, bis der Wassergehalt des Lebensmittels für ein weiteres Nachfließen zu gering ist. Die feuchte Dörrluft wird in die Umgebung abgeführt. Wichtig ist es daher, für den Eigenbedarf ein qualitativ hochwertiges Gerät zu erwerben. So gibt es beispielsweise auf http://www.raclette.de das Stöckli Dörrgerät Dörrex mit Timer, das auch hohen Ansprüchen gerecht wird – in pflegefreundlichem Kunststoffgehäuse, mit stufenloser Temperaturfeineinstellung und aktiver Warmluftzirkulation. Die Dörrtemperatur ist stufenlos einstellbar von 30-70 Grad Celsius.

Scroll to Top